Felicia Rüdig

Besuch im Lehmbruck-Museum

Das Lehmbruck-Museum liegt in der Duisburger Innenstadt und ist von einem Skulpturen-Garten im Kant-Park umgeben. Links von der Kasse liegt der Lehmbruck-Trakt. Sein Architektur-Stil? Vermutlich Brutalismus; er zeigt jedenfalls viel nackten Beton und paßt so jedenfalls gut zu den Lehmbruck`schen Werken, die dort ausgestellt wind.

Rechts vom Eingang befindet sich die Glashalle; sie wird für Wechselausstellungen genutzt. Zusammen mit dem Grafischen Kabinett und weiteren Ausstellungsflächen (aber ohne den Verwaltungs- und kunstpädagogischen Teil) bildet sie gewissermaßen das Schaufenster des Museums.

Durch einen Gang mit Glaswänden gelangt der Besucher in den Neubau. In einer Neukonzeption wird dort ein Teil des Museumsbestandes gezeigt.

Moderne und klassische Bildhauerei bilden den Schwerpunkt der Sammlung. Gelegentlich ist aber auch Malerei, Fotographie und Video zu sehen.

Am Ende der Ära Raimund Stecker (einschließlich des Überganges zur neuen Leiterin Söke Dinkla) erlebte das Museum finanziell stürmische Zeiten. Sie scheinen überwunden zu sein. Als außenstehender Betrachter gewinnt man den Eindruck, daß es in absehbarer Zeit zwar keine spektakulären Ausstellungen, dafür aber gute künstlerische Hausmannskost geben wird.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Felicia Rüdig).
Der Beitrag wurde von Felicia Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.03.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vier Graupapageien und ein Happy Oldie von Fritz Rubin



Gestatten, dass ich mich vorstelle. Ich heiße Pedro und bin ein Graupapagei, ja, genau, der mit dem schwarzen Krummschnabel, der weißen Maske, dem grauen Gefieder und den roten Schwanzfedern. Meine drei Freunde Kasimier, genannt »Karl-Karl Kasel«, Grete, genannt »Motte-Maus« oder »Prinzessin«, Peter, genannt »O«, und ich leben seit Dezember 1994 in einem schönen Einfamilienhaus in einem Dorf in der Vorharzregion. Ich habe mir vorgenommen, aus meinem Leben zu berichten, was mir alles so passiert ist, wie mein Tagesablauf ist und war und was mich alles so bewegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie Reiseberichte Deutschland

Weitere Beiträge von Felicia Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

GeoEpoche - Das Christentum von Felicia Rüdig (Sonstige)
Der kleine Finger von Norbert Wittke (Reiseberichte)
Die zärtlichen Worte eines Streithahnes von Michael Reißig (Humor)