Felicia Rüdig

Kirchen in Bochum

Ich bin gestern mit meinem Mann in Bochum gewesen. In der dortigen Innenstadt gibt es einige interessante Kirchen

Die Propsteikirche St. Peter und Paul ist die älteste Kirche Bochums. Ihre Geschichte reicht bis ins 8. Jahrhundert zurück. 785 - 800 stand hier eine hölzerne Missionskirche Karls des Großen. Im 11. Jahrhundert folgte der Bau einer Saalkirche aus Stein. Sie wurde 1517 - 1547 im gotischen Stil nach einem verheerenden Stadtbrand wiederaufgebaut. Es folgten diverse Umbauten und Wiederaufbauten, zuletzt 1959.

Es gibt 3 neugotische Schnitzaltäre. Das Bladenhorster Kreuz aus dem Jahre 1352 befindet sich im Hochaltar. Die Ittenbachmadonna aus dem Jahre 1875 gibt es im Marienaltar zu sehen. EIn Reliquienschrein aus dem Jahre 1100 kommt hinzu. Der romanische Taufstein stammt aus dem Jahre 1175. Er zeigt Reliquiendarstellungen der Geburt Christi, der Heiligen Drei Könige, des Kindesmordes durch Herodes sowie der Taufe und der Kreuzigung Christi.

Gemälde im Innenraum sowie Glasmalerei in den Fenstern kommen hinzu. Im ersten Augenblick erschlägt die Kirche allein schon wegen ihrer Größe. Beim zweiten Blick bekommt das Auge viel zu sehen - siehe oben. Für einen gut reformierten Betrachter ist dies irdischer Tand, aber ablenkt. Allein schon wegen der schnörkellosen Grö0e wirkt die Kirche ungemütlich und ist im Winter bestimmt schlecht zu heizen.

Die Pauluskirche stammt aus dem Jahre 1655. Sie ist die erste evangelisch-lutherische Kirche Bochums. Sehenswert sind die Glasfenster mit ihrer farbigen Glasmalerei. Der Altarbereich mit Altartisch (incl. Kreuz, Kerzen, Blumenschmuck und aufgeschlagener Bibel), Lesepult und hölzener Kanzel ist eher unauffällig.

Die Hallenkirche ist keinem besonderen Baustil zuzuordnen. Trotz der auffällig bunden Fenster übt sie einen beruhigenden Einfluß auf den Besucher aus.

In Bochum gibt es auch das Stadtteilzentrum Q1. Es liegt wohl am Ende der örtlichen Innenstadt (ich hoffe, ich behaupte damit nichts Falsches). Es bietet Büro- und Tagungsräume. Die Kirchenräume erinnern nicht unbedingt an klassische Variationen.

Es gibt einen "Großen Saal". Er ist groß und weiß gestrichen. Schlanke, hohe Fenster lassen Licht hinein. Der Raum kann - ähnlich einer Mehrzweckhalle - für Gottesdienste genutzt werden. Es ist auch eine Empore vorhanden.

Direkt daneben ist die Friedenskapelle als Raum der Stille. Im Eingangsbereich gibt es einen kleinen Wasserbrunnen. Der eigentliche Raum ist relativ klein und überschaubar. Es gibt Sitzbänke an den Seitenwänden. In der Mitte steht ein schlichter Holztisch mit größeren weißen Kerzen. In seiner Schlichtheit wirkt der Raum schon wieder prunkvoll.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Felicia Rüdig).
Der Beitrag wurde von Felicia Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.03.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • felicia.ruedigweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Felicia Rüdig als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Himmlische Regentropfen (Gedichte) von Gudrun Zydek



Durch Träume und Visionen wurde ich zu einer ganz besonderen und geheimnisvollen Art des Schreibens hingeführt: Dem Inspirierten Schreiben! Eine „innere Stimme“ diktierte, was meine Hand aufschrieb, ohne eine einzige Silbe zu verändern!
Während ich die Inspirierten Schriften meines Buches "Komm, ich zeige dir den Weg!" schrieb, entstanden immer wieder inspiriert auch Gedichte, die ich oftmals deutlich vor mir sah oder hörte, entweder in einer Vision, im Traum oder während der Meditation. Ich habe sie in dem Buch "Himmlische Regentropfen" zusammengefasst.
Meine beiden Bücher geben ungewöhnliche Antworten auf die ewig uralten und doch immer wieder neuen Fragen der Menschen nach ihrem Woher und Wohin, nach dem Sinn des Lebens und seiner zu Grunde liegenden Wahrheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie Reiseberichte Deutschland

Weitere Beiträge von Felicia Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Teuflin von Felicia Rüdig (Sonstige)
Pilgertour IX. von Rüdiger Nazar (Reiseberichte)
MEINE e-Stories STORY 📖 von Siegfried Fischer (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen