Hans Fritz

Sirenengesang

Zur mediterranen Irrfahrt des Odysseus gehören die Sirenen mit ihrem bezirzenden, doch letzten Endes Verderben bringenden Gesang. Es gibt eine einfache Überlegung, die die Sache entmythologisieren mag.

 Es waren keine verführerischen Meeresnymphen zwischen Scilla und Eukalyptus, die einen ebenso lieblich wie betörend klingenden Geräuschpegel entfesselten, wobei sich Odysseus prophylaktisch an den Mastbaum fesseln liess, nachdem er seinen Gefährten einen Vorläufer von Ohropax appliziert hatte. Die Seefahrer befanden sich nämlich vor Capri, just in dem Augenblick, als die rote Sonne im Meer versank, so, wie es Jahrhunderte später in einem deutschen Schlager besungen werden soll. Das weithin hörbare solare Zischen wurde später romantisierend als Sirenengesang gedeutet. Doch bleiben wir lieber, des reizvollen Flairs wegen, a priori beim homerisch geprägten Mythos.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans Fritz).
Der Beitrag wurde von Hans Fritz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.03.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wunder der Weihnacht von Werner Gschwandtner



Eine schwere Lungenkrankheit, als Atypische Pneunomie diagnostiziert eröffnete für die Familie Winters einen schweren und vor allem Kostspieligen Leidensweg. Über ein Jahr lang kämpfte ihr acht Jähriges Mädchen nun schon gegen diesen zähen Erreger, doch in der kommenden Weihnachtszeit drohte alles "Aus" zu sein - nur ein Engel in Amy Samanthas Träumen konnte dem kleinen Mädchen nun noch neuen Mut und Hoffnung geben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Hans Fritz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Reichsverwalter von Hans Fritz (Fantasy)
Das Geständnis eines reuigen Verkehrssünders von Heideli . (Skurriles)
Der Kirschbaum von Miriam Bashabsheh (Liebesgeschichten)