Felicia Rüdig

Schäuble und die Religion - eine Buchbesprechung

Wolfgang Schäuble: Braucht unsere Gesellschaft Religion? Vom Wert des Glaubens; Herder Verlag Freiburg / Breisgau 2012; 100 Seiten; ISBN: 978-3-451-06322-0

Europa und damit auch Deutschland sehen sich einer neuen Herausforderung gegenüber - nämlich der einer größeren religiösen Vielfalt.
 
Schäuble ist Jahrgang 1942 und Dr. jur. Seit 1972 Mitglied des Deutschen Bundestages, ist er seit Ende der 1980er Jahres Bundesminister in verschiedenen Aufgabenbereichen. Als Bundesinnenminister hat er beispielsweise die Deutsche Islamkonferenz ins Leben gerufen.
 

Das vorliegende und hier vorgestellte Buch enthält drei Reden aus dem ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts. Darin "geht er der Frage nach, wie Politik das Zusammenleben gestalten kann und welche Bedeutung Religion für unsere Gesellschaft hat. Er begrüßt die Vielfalt als Bereicherung für unser Land. Zugleich warnt er, daß sie nicht auf Kosten des gesellschaftlichen Zusammenhalts gehen darf".

Die obige Inhaltsangabe läßt es erahnen: Hier legt kein langjährig verdienter Staatsmann seine persönliche religiöse Lebensbeichte ab. Die Ausführungen sind vielmehr staatstragend gesellschaftspolitisch fern jeglicher parteipolitischer und / oder regierungsamtlicher Ausrichtung.

Dies ist Band 6322 aus der Buchreihe "herder spektrum". Es möchte offentsichtlich Impulse für die öffentliche Diskussion geben. Der  geneigte Leser kann ja selbst überprüfen, inwieweit die Ideale schon in die Tagesaktualität eingeflossen sind.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Felicia Rüdig).
Der Beitrag wurde von Felicia Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.03.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Hauskater Moritz erzählt selbst von Ernst Dr. Woll



In Märchen, in Fabeln, können Tiere sprechen. Was in dieser Weise in den 9 Kurzgeschichten ein Hauskater erzählt basiert auf vielen wahren Begebenheiten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Felicia Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Eifersucht von Felicia Rüdig (Sonstige)
unbekannter Kamerad... von Rüdiger Nazar (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Pilgerweg X III. von Rüdiger Nazar (Reiseberichte)