Felicia Rüdig

Ranke-Heinemann und ihre Eunuchen für das Himmelreich

Uta Ranke-Heinemann: Eunuchen für das Himmelreich Katholische Kirche und Sexualität; Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. München 1990; ISBN: 3-426-04079-4

Katholische Kirche und Sexualität, katholische Kirche und Frauen - lange Zeit paßten diese Gegensätze nicht zusammen. Ranke-Heinemann wagt sich trotzdem an die Themen. Sie macht sich so ihre eigenen Gedanken zu Bereichen wie Zölibat, Hexenverfolgung, Inzest, Onanie, Abtreibung, Homosexualität, Empfängnisverhütung und Ehe ohne Trauschein.

Ranke-Heinemann wurde am 2. Oktober 1927 geboren. Sie promovierte 1954 in katholischer Theologie  und habilitierte 1969 als erste Frau weltweit in diesem Studienfach. 1970 wurde sie dann Professorin für katholische Theologie. Ihren Lehrstuhl für Neues Testament und Alte Kirchengeschichte an der Universität Essen verlor sie dann aber, weil sie die Jungfrauengeburt Marias nicht biologisch, sondern theologisch deutete. 1987 wurde sie Professorin für Religionsgeschichte, ebenfalls in Essen.

Sehr umfangreich, detailliert und wissenschaftlich angelegt sind die Ausführungen angelegt, so, wie es sich für eine Wissenschaftlerin gehört. Die Zielgruppe eines solchen Buches ist eindeutig - nicht etwa das Kirchenvolk an der Basis. Es geht um die akademische Auseinandersetzung unter Gelehrten. Hinsichtlich der Wortwahl mag sich Ranke-Heinemann um Allgemeinverständlichkeit bemühen, erreicht dabei aber einen solchen inhaltlichen Tiefgang, der weit über die übliche Allgemeinbildung hinausreicht.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Felicia Rüdig).
Der Beitrag wurde von Felicia Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.04.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Klares Bild II: Gedachter Unsinn von Wilhelm Braisch



Gedankengänge und Gemütsbewegungen der besonderen Art - in Versform.

Texte die zum Nachdenken anregen. Emotionsgeladene Selbstreflexionen die, einem etwas tiefer wie, unter die Haut gehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Felicia Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Filmmuseum Düsseldorf von Felicia Rüdig (Sonstige)
Omas Pflaumenkuchen von Heideli . (Sonstige)
Russisch Brot von Norbert Wittke (Kindheit)