Christina Gerlach-Schweitzer

Die Spinne und der Gepard

Ein Gepard hatte eine Spinne gefunden und begann mit ihr zu spielen. Er warf sie hoch in die Luft und fing sie dann wieder auf. Die Spinne hatte Todesangst und zitterte am ganzen Leib. Sie flehte um ihr Leben. Sie wolle alles tun, was der Gepard von ihr fordern würde, aber er solle ihr doch bitte, bitte ihr kleines achtbeiniges Leben lassen. Es wäre alles was sie besäße.

Der Gepard fand aus seiner Sicht die Lage der Spinne gar nicht so schlimm und fragte sie amüsiert, wenn sie schon alles für ihn tun wolle, ob sie nicht Lust hätte mit ihm um die Wette zu laufen. Wenn sie gewinnen würde, dann wäre sie die Herrin über sein Leben, lachte er übermütig. Anschließend rannte er aus Spaß, ohne große Kraft und Anstrengung, einen Kreis von tausend Metern und genoss dabei, dass er das schnellste Tier der Welt war.

Die Spinne machte sich bereit für das bevorstehende Wettrennen. Die Startlinie wurde markiert. Das Ziel der beiden ungleichen Wettkämpfer sollte das große Wasserloch sein, das am Horizont glitzerte. Derjenige hätte gewonnen, der es als erster erreichen würde.

Sie stellten sich nebeneinander an die Startlinie. „Auf die Plätze, fertig, los“, rief die Spinne und krabbelte los, so schnell sie nur konnte. Der Gepard trat ganz vorsichtig einen Schritt vor, denn er wollte die kleine Spinne nicht versehentlich verletzen oder gar zertreten. Als er sie da so außer Atem über einen Grashalm krabbeln sah, regte sich Mitleid in ihm. Er wollte ihr anbieten das so ungleiche Rennen aufgeben. Aber er sah die Spinne nicht mehr.

Sollte sie mit einer Hinterlist geflohen sein? Wütend suchte er sie im Steppengras.“ Hey, Gepard, lauf“, hörte er die Spinne plötzlich wispern,“hey, Gepard, schneller,“ rief eine Stimme vor ihm, oder hinter ihm, über ihm, oder unter ihm.“ Hey Gepard, du holst mich nicht mehr ein,“ rief diese Stimme. „Wie kann die Spinne bloß so schnell laufen“, fragte sich der Gepard, „wo ist sie?“ Da, wieder die Stimme: „hey, lauf Gepard“. Da begann der Gepard zu laufen, in mächtigen Sprüngen rannte er Richtung Wasserloch, immer schneller und schneller wurde er. Wie ein Blitz flog er dem silbernen Wasser am Horizont entgegen. Aber die Stimme blieb und trieb ihn weiter an. Er bekam Angst.

Da, das Wasserloch, geschafft! Der Gepard bremst, Dreck stiebt in alle Richtungen, er überschlägt sich. Die Spinne aber fliegt aus seinem Fell, über seinen Kopf, weit, in hohem Bogen ins Wasserloch. Ertrinkend kämpft sie im Wasser um ihr Leben, aber sie hat gewonnen gegen den Geparden.

Dieser sieht sie so hilflos im Wasser und fischt sie heraus. Plötzlich müssen beide lachen. Dann befreunden sich die Spinne und der Gepard.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christina Gerlach-Schweitzer).
Der Beitrag wurde von Christina Gerlach-Schweitzer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.04.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lyrische Facetten von Anette Esposito



Die Autorin schreibt Gedichte, deren Themen sie dem Leben entnimmt.
Ihre Lyrik beeindruckt durch ein ausgeprägtes Wechselspiel zwischen Heiterem und Besinnlichem, Leichtigkeit und verblüffendem Realitätsbewusstsein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Fabeln" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Christina Gerlach-Schweitzer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Warnungen von Christina Gerlach-Schweitzer (Fabeln)
Der Fuchs und das Mädchen von Michael Haeser (Fabeln)
Ein Rehkitz hat sich verlaufen von Stefanie N. Gabel (Gute Nacht Geschichten)