Georges Ettlin

Das ewige Grillfest


Lange Zeit habe ich meine Freunde nicht mehr gesehen, ich war längere Zeit beruflich in München.
Nach meiner Rückkehr nach Luzern fühlte ich mich zwar alleine, entschloss mich aber für eine Wanderung
nach der Fräckmündegg unterhalb des Pilatus, ohne mich um die Begleitung durch Freunde zu kümmern :
Ich hatte das Bedürfnis alleine zu Wandern, um meine Erlebnisse in München zu verarbeiten, Erlebnisse,
die für mich zum Teil von unangenehmer Natur waren. Ich suchte deshalb
die Stille in der Natur....Vielleicht suchte ich auch das Erinnern an die guten Zeiten mit meinen alten Freunden,
die wohl so wie ich, unterdessen  ein bisschen gealtert sind: Hatten sie wie ich, unterdessen graue Haare bekommen,
wollten sie übehaupt nach meiner langen Abwesenheit wieder mit mir auf Wanderungen gehen?

Oberhalb des Grausteins, eine bewaldeten Oertlichkeit, die sich unterhalb der Fräckmündegg befindet,
traf ich zu meiner Ueberraschung alle meine alten Freunde wieder, die auf einer Waldlichtung ein Grillfest veranstalteten.
Die sechs Freunde zeigten sich von meinem plötzlichen Auftauchen nicht  überrascht,, auch meine längere Abwesenheit
schienen sie zu ignorieren: Es war, als ob ich nie im Ausland gewesen wäre, als ob die Zeit stillgestanden sei.
Sie sahen  jung aus, kaum gealtert und wir begannen uns über alles Mögliche zu unterhalten, auch über den
plötzlichen Tod ...Und dass im Feld erschossene Soldaten im Krieg oft gar nicht gemerkt hätten, dass sie Tod sind
und an der Stelle wo sie plötzlich starben, weitekämpfen wollten, oder dass sie dort  am Sterbeort als Seelenwesen und Geister über Jahre
verwirrt und orientierungslos verblieben, wei sie nicht realisierten, dass sie Tod sind. Sichtbar sind solche verlorene Seelen nur von Menschen,
die sensibel sind und desshalb die höheren, feineren Schwingungen von Verstorbenen wahrnehmen können.

Während des fröhlichen Grillfestes mit Bier und gegrillten Bratwürsten verabschiedete ich mich von den Freunden, weil ich noch zur
Spitze des Pilatus aufsteigen wollte. Oben im Berghotel Pilatus-Kulm riet man mir, wegen eines kommenden Gewitters auf den heutigen
Abstieg zu verzichten....Sie rieten mir zu einer Uebernachtung im Hotel, denn vor Jahren seien im Juni sechs Junge Männer
auf dem Graustein beim Grillieren vom Blitz getroffen worden :
Sie hätten den plötzlichen  Blitzschlag nicht überlebt. Nur eine alte Tanne hätte nach bem Blitzeinschlag noch
lange gebrannt, nachdem man die sechs Leichen durch die Bergwacht nach Kriens hinunter abtransportiert hatte.


***

c/G.E.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Unheimliche Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein Kopf hat mich vergessen von Georges Ettlin (Skurriles)
Gläserrücken von Katja Ruhland (Unheimliche Geschichten)
Are you crying? von Andrea G. (English Stories)