Maria von Däniken

Hosentragende Frauen, ein Tabu

Hosen tragen?........ tabu!
Hosen hat meine Mutter nie getragen. Sie waren damals, bis etwa Mitte der 1960-er Jahre bei Frauen undenkbar, um nicht zu sagen, verpönt. Ich selber erinnere mich wie schräg und unweiblich ich die ersten Hosen-tragenden Frauen empfand. Heute so selbstverständlich weil praktisch - vor allem im Winter - konnte ich mir damals nicht vorstellen, selbst einmal mehrheitlich nur noch Hosen zu tragen. Bei Vater, besonders darauf bedacht, seine Mädchen vor dem "Hosen-Virus" zu schützen, ein klares "Nein" zu dieser neuen Mode. Gelegenheiten das Hosentragen einzuführen bietet vor allem der Sport oder das Wandern. So geht es auch bei uns, wenn auch zuerst mit List, wie nachfolgende Geschichte zeigt:

Eine meiner Schwestern umgeht listig Vaters Verbot
1964: Vorabend der 2-tägigen Chorreise ins Lötschental. Wandern steht auf dem Programm.
Meine Schwester: "Ich zieh für diese Reise Hosen an, wir wandern in den Bergen".
Vater: "Kommt nicht in Frage. Wenn du Hosen anziehst komm ich nicht mit".
Meine Schwester nachdenklich und bedrückt: "Darf ich so weit gehen? Ihm diese Reise verunmöglichen, stur auf meiner Absicht beharrend?" Bald kommt ihr eine waghalsige Idee. Sie zögert nicht: Am Morgen der Abreise steigt sie rocktragend in den Zug. Vater schmunzelt zufrieden. Die Reise kann losgehen. Auf halbem Weg verschwindet sie aufs WC. Kommt ja vor, dass man auch in einem Zug mal muss. Kurze Zeit später kommt sie ..... hosentragend zurück. Der Coup ist gelungen. Vater kann nur noch den Kopf schütteln. Die Reise hat er dennoch genossen, kein weiteres Gezänk mit meiner Schwester. Mehr noch, der Bann ist gebrochen. Hosentragende Frauen sind ab diesem Ereignis immer weniger ein Problem für ihn.

aus: "Kreuz und quer" auf meet-my-life.net  Webseite für autobiografisches Schreiben.
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Maria von Däniken).
Der Beitrag wurde von Maria von Däniken auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.07.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebens... Spuren von Eleonore Görges



Hier wird gekonnt in poetische Worte gefasst, was das Leben uns schenkt. Sehr einfühlsam kommen Gefühle und Empfindungen, Beobachtungen und Erlebnisse, Gedanken und Meinungen, sowie auch die Fantasie zu Wort.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Maria von Däniken

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mit Stock über Stein und Sand durch die Wüste von Maria von Däniken (Autobiografisches)
Furunkel von Marina Juric (Autobiografisches)
Befreiungsschläge von Elke Lüder (Lebensgeschichten & Schicksale)