Felicia Rüdig

Schloß Moyland

Schloß Moyland ist mit seinem  Museum und Skulpturenpark ein Ausflugsziel am Niederrhein. Formal liegt es in der Gemeinde Bedburg-Hau und ist jeweils von Xanten und Kleve aus auch mit dem Bus (Linie 44) erreichbar.

Der Skulpturenpark zeigt insgesamt 58 Skulpturen verschiedener Epochen. Peter H van der Locht ist genauso vertreten wie Erwin Heerich, Joseph Jaekel, Gerhard Marcks, Hannelore Köhler, Christian Mohr, Franz Eggenschwiler, Roland Friedrichsen und Christian Wilmen-Wiegemann, um nur einige Beispiele zu geben.

Die Ausstellung "Early harvest" von Tea Mäkipää ist in einem Nebengebäude untergebracht. Es handelt sich dabei um eine Sonderausstellung vom 2. Halbjahr 2017.

Das Schloß als Museumshauptgebäude bietet auf mehreren Etagen Ausstellungsfläche. Im Untergeschoß werden Skulpturen ausgestellt, aber auch eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Schlosses gezeigt.

Im Erdgeschoß gibt es die Räumlichkeiten für die Sonderaustellungen, im 1. Obergeschoß die Dauerausstellung zu Joseph Beuys. Im 2. Obergeschoß folgen die Kunstwerkstatt, Förderverein und der Aufstieg zum Nordturm.

Daß hier ausgerechnet Beuys gezeigt wird, kommt nicht von ungefähr.  "Das Museum Schloß Moyland besitzt die weltweit größte Sammlung seiner Werke, die ein bedeutendes Zeugnis der frühen Schaffenszeit darstellen. Zusammen mit dem Joseph Beuys Archiv, das Dokumente, Archivalien, Fotographien und Publikationen umfaßt, sowie der größten Kunstbibliothek am Niederrhein ist das Museum Schloß Moyland das internationale Kompetenzzentrum zu Werk und Wirken dieses Künstlers," ist vom Museum zu erfahren.

Lohnt sich ein Besuch hier? Für Kunstliebhaber und Kulturbeflissene sicherlich. Ob die Museumspädagogik Kinder anspricht, werden die Eltern am besten wissen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Felicia Rüdig).
Der Beitrag wurde von Felicia Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.07.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Hass am Camino Frances von Jürgen Berndt-Lüders



Der Jakobsweg ist Sinnbild für Frieden und Ausgleich, und trotzdem gibt es auch hier Subjektivität und Vorurteile.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie Reiseberichte Deutschland

Weitere Beiträge von Felicia Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

EKMD von Felicia Rüdig (Sonstige)
Unterwegs und angekommen von Christa Astl (Reiseberichte)
Tod eines Lehrers von Rainer Tiemann (Schule)