Ahmad Ziar Samimi

Der Bahamasurlaub

"Schau nur wie groß sie schon geworden ist. Sie ist ein ganz aufgewecktes, lebhaftes Kind. Nicht immer einfach für uns als Eltern, aber ihr Schuldirektor meinte, dass diese Eigenschaft und damit verbunden ihre Neugier der Hauptgrund dafür gewesen sei, dass sie eine Klasse übersprungen hat. Wer hätte das gedacht. Bei so einem Vater", sagte sie leicht verschmitzt und gab ihrem Mann einen leichten Klapps auf die Schulter.
Dieser lässt das natürlich so nicht auf sich sitzen und umarmte sie von hinten mit seinen austrainierten Oberarmen, presste seine Wange an ihre und sagte: "So nicht Fräulein, na warte".
Beide taten so, als würden sie sich um die Oberhand raufen, aber wie so oft, wie es bei Verliebten der Fall ist, endete das ganze Szenario mit einem leidenschaftlichen, liebevollen Kuss.

Und währendessen, während dieser ganzen erstklassigen Aufführung eines perfekten Lebens stand ich stumm vor ihnen, mit einem versteinerten Dauerlächeln, lediglich unterbrochen durch ein verständnisvolles, zustimmendes Nicken und dachte mir nur, auf welche Art und Weisen ich sie des Nächtens umbringen könnte. "Die einfachste Methode wäre sicher Nachts einfach ein Feuer zu legen, während sie schliefen. Sehr effektiv zwar, aber dann doch etwas unspektakulär", befand ich. "Der Klassiker wäre natürlich mit einer Motorsäge, oder moment, das ist dann doch etwas zu laut und auffällig, dann doch lieber sie mit einer Axt im Schlaf zu überraschen. Ja das wäre toll. Aber ich habe diesen Anzug gerade neu erworben und rote Farbspritzer würden mir so was von gar nicht stehen. Rot", mir lief ein eiskalter Schauer über den Rücken, bei dem Gedanken. "Rot, das ist doch seit der letzten Saison so was von out. Nein, diesen Gedanken muss ich wohl auch verwerfen. Aber sicher würde mir noch etwas einfallen", dachte ich mir mit derart strahlenden Augen, die unmöglich unbemerkt bleiben konnten.
Blieben sie auch nicht. Die stolzen Eltern freuten sich über soviel Anteilnahme und sichtbare Freude auf Grund ihrer Erzählungen über ihren kleinen Sonnenschein und luden mich spontan zu einem Diaabend über ihren letzten Bahamasurlaub ein. Ich lächelte.

"Sehr gut, in ihrer Wohnung wäre ich dann schon mal", dachte ich voller Vorfreude.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ahmad Ziar Samimi).
Der Beitrag wurde von Ahmad Ziar Samimi auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.08.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Nur eine Lungenentzündung - Begegnung mit dem Tod von Heike Major



Eine Lungenentzündung hätte sie fast das Leben gekostet. Aus nächster Nähe schildert Heike Major den Verlauf dieses einschneidenden Erlebnisses: die Einlieferung ins Krankenhaus, den Überlebenskampf auf der Intensivstation und den Weg zurück ins Leben. Der Leser lebt und leidet mit der Patientin und begreift, dass zur Gesundung nicht nur ein funktionierender Körper gehört. Denn Erfahrungen dieser Art hinterlassen innere Wunden…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Ahmad Ziar Samimi

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Omas Pflaumenkuchen von Heideli . (Sonstige)
Nacht am Meer von Rainer Tiemann (Leidenschaft)