Andreas Rüdig

Monohandschuh als Sexspielzeug

Der Monohandschuh ist ein Sexspielzeug. Er wird zur Fesselung des Partners verwendet - na ja, meistens bei den Frauen. Die Arme werden in einer relativ bequemen Haltung auf den Rücken fixiert. Die Arme sind ausgestreckt und parallel zueinander angeordnet. Der Gefesselte kann sich nicht aus eigener Anstrengung befreien. Die Monohandschuhe bestehen in der Regel aus Leder. Sie weisen Metallschnallen auf. Es gibt auch vereinzelte Ausführungen aus Gummi und Elastan. Einige Varianten haben auch zusätzliche Haken, Ösen oder D-Ringe; mir ihrer Hilfe soll die Fixierung einfacher sein.

Das Problem der Monohandschuhe: In vielen Fällen tritt schon nach wenigen Minuten ein Taubheitsgefühl in den Armen und Händen auf. Das setzt einer längeren Anwendung Grenzen.

Und wo werden diese Monohandschuhe eingesetzt? Überwiegend im BDSM-Bereich. Aber auch in der erotischen Fotographie und im Bondage-, also Fesselungskontext.

Über den Monohandschuh
erzählt man nur Schmuh
er sei beengend
und einzwängend
ein Teil für 2 Arme
das ist doch was für Arme

Ich benutze den Monohandschu gezielt bei meiner Freundin Adelgunde. Sie ist ein wunderhübsches Weib mit üppigen Brüsten. Leider will ich mich selbst beim Liebesspiel nicht uneingeschränkt daran fummeln lassen. Da ist ein Monohandschuh der einzige Weg, freien Zugang zu erhalten.

Monohandschuhe gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Varianten in meinem Sortiment. Sie unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich Länge und Umfang, sondern - beispielsweise - auch hinsichtlich Farbe, Elastizität, Ausstaffierung, Wiederverwendbarkeit u. v. m. Es kommen zwar auch Leute aus dem Sado-Maso-Bereich; es sind aber hauptsächlich Fotografen und vereinzelt Filmemacher, die zur kommen und einkaufen.

Als Fotograph knipse ich, Dankwart Thaddäus Zacharias Tumppe, gern exotische Motive. Immer nur Keuschheitsgürtel und Peniskäfig, Fesselung und Doktorspiele? Nein, das ist mir zu langweilig. Da bieten Accessoires wie der Monohandschau eine angenehme Spielvariante. Der weibliche Busen kommt so besser zur Geltung.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.09.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Innere und äussere Wahrnehmung von Florentine Herz



In meinem BUCH „INNERE UND ÄUSSERE WAHRNEHMUNG“ sollen vor allem psychisch erkrankten Menschen Wege aufgezeigt werden, konkret veranschaulicht durch Übungsab-folgen, wie durch präsentes Sein mehr Selbstausdruck erfahren werden kann. Spürbewusstsein ist der Schlüssel dazu. Auch Menschen ohne Krankheits-diagnose bewegen sich oft an der Grenze eines „normalen“ Empfindens, bedingt durch Stress etc. Meine Texte sollen Mut geben, sich auf eine energetische Ent-deckungsreise zu begeben – zurück zur wahren, reinen Natur des Menschen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Abtei (Duisburg) Hamborn von Andreas Rüdig (Reiseberichte)
autobiographisch...mein Freund Peter von Rüdiger Nazar (Sonstige)
Die Schattengalaxie von Benjamin Bieber (Science-Fiction)