Peter Kröger

Roy

 

 


Wenn alles sich fügte, sie löste sich auf. Das Meer tobte, die Wolkenberge rollten heran und türmten sich zu regengrauen Ungeheuern, der Wind pfiffe einen jener schaurigen Evergreens, sie aber hinterließe nichts als ein altes Auto und ein Buch über Schalentiere auf dem Rücksitz. Sie selbst wäre unauffindbar, abgetaucht, fort. So etwas war möglich, es geschah jederzeit, aber Roy würde nachforschen, er würde jeden Stein umdrehen, jeden und jeden, unermüdlich wühlte und stöberte er, bis er sie fände und dann packte er sie am Schlafittchen, wortlos, und zöge sie mit sich und dränge in sie ein wie ein Messer in Erdnussbutter, und wieder löste sie sich auf und liefe zum alten Auto mit dem Schalentierbuch und führe nach Husum und erwürbe eine Mistforke in einem Baumarkt der Barmherzigkeit und führe zurück zu Roy und punktierte damit weit ausholend den arglos Nachruhenden am Halse auf dass der Tod sie schiede, und sie sich auflöste, abermals, nur um Roy nah zu sein.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Kröger).
Der Beitrag wurde von Peter Kröger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.09.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

streiflichtern gleich von Anette Esposito



Drum hab ich in Reime zusammengefasst
was oftmals im täglichen Leben geschieht.
Viel davon doch zu manchem wohl passt,
wie man beim Lesen der Texte schnell sieht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Drama" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Peter Kröger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fühlen von Peter Kröger (Drama)
Abschiedsbrief einer fünfzehnjährigen von Rüdiger Nazar (Drama)
Odyssee am Quartalsanfang von Karin Ernst (Alltag)