Norbert Wittke

Deutsche Leidkultur



Wieder eine Wahl in Deutschland vorbei. Weiter ein großer Rechtsruck, an dem sich auch sogenannte Volksparteien beteiligen, ihn sogar noch stärker prägen wollen. Sie alle zusammen lassen wieder den Begriff Deutsche Leitkultur aufleben. Keiner weiß genau was damit gemeint ist. Inwieweit will Deutschland für andere Nationen beispielhaft sein?

Nach meiner Ansicht müsste dieser Begriff in Deutsche Leidkultur geändert werden. Hier haben wir Deutschen viel aufzuweisen. Durch viele Kriege musste unser Volk und auch viele anderen Nationen unter uns leiden. Die Deutsche Leidkultur hat sich hier bewahrheitet. Heute noch, wo Deutschland sogenannten Wohlstand für sich anpreist, müssen Millionen Deutsche hier in Armut leben. Hier wird keine Leitkultur bewiesen, sondern es beweist sich die Leidkultur.

Will man Dichter und Denker und Künstler in anderen Bereichen mit ins Spiel bringen. musss man darauf hinweisen, das die meisten nicht von ihrem Schaffen leben konnten und in Armut dahin vegitierten, da ihre Schöpfungen zu Lebzeiten nicht anerkannt wurden und kein Brot brachten. Nur denen ging es einigermaßen gut, die reich geboren wurden oder Förderer hatten, die sie unterstützt haben.

Nach dem zweiten Weltkrieg habe auch ich meine Heimat verloren und jahrelang in Armut gelebt. Wenn meine Eltern und ich daraus gekommen sind, um einigermaßen "bürgerlich" leben zu können, haben wir es nur ihrer Arbeitskraft und nicht dem Deutschen Staat zu verdanken, den die eigenen Bürger auch heute kaum
 interessieren. Nicht umsonst ist es zur Politikverdrossenheit und zum Rechtsruck, der gefährlich werden kann, gekommen.

Versuchen wir nicht für andere Nationen Vorbild zu werden, denn die meisten Nationen haben schon Leid genug. Lieber wollen wir für Hilfe für die eigene Bevölkerung und die restliche Welt Vorbild werden. Hunger und Armut sollten soweit möglich eingeschränkt werden. Parolen von sogenannten Volksvertretern machen keinen satt, man bekommt sie nur satt.

10.10.2017                                             Norbert Wittke

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.10.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Spreewaldlyrik von Götz Grohmann



Dieser zauberhafte Gedichtband ist geschrieben für Naturfreunde. Lassen Sie sich entführen in den Spreewald, eine märchenhaft schöne Flußlandschaft südöstlich von Berlin. Dort zweigt sich die Spree auf in hunderte kleiner Fließe, die durch stille Wälder und einsame Seen führen. Begeben Sie sich mit dem Autor auf eine poetische Reise Eisvogel, Schwan und Reiher begleiten Sie auf einer Kanutour durch endlose Wälder, vorbei an schilfgedeckten Häusern, durch idyllische Dörfer, die kaum Straßen haben und oft nur vom Wasser aus mit dem Kahn erreichbar sind Waldgegenden und Lichtungen wechseln sich ab mit einsamen Höfen und Gasthäusern. Kähne huschen fast lautlos vorüber. Blumenfelder verschönern die Ufer, dort stehen Trachtenfrauen mit ihren Kleidern ebenso prächtig geschmückt. Begegnen Sie seltenen Wasservögeln und erleben Sie unvergessene Sonnenuntergänge. Die bildhafte Sprache des Autors ist wunderschön. Sie vermittelt Ihnen unvergeßliche Eindrücke der vielfältigen Landschaftsbilder mit ganz typischen Reizen aus vier Jahreszeiten. Details.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Groteske" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Rechenkünstler von Norbert Wittke (Glossen)
Internet-Freundschaft von Christine Wierda-Weigl (Freundschaft)