Anna Elisabeth Hahne

Aus meinem Brasilien- Tagebuch, 25.07.2005

Heute brachte der nette Taxifahrer, den ich letzten Freitag gefragt hatte, ob er Nadine und Valéria vom Flughafen abholen würde, die beiden wohlbehalten zu mir ins Hotel. Zuvor gab ich ihm ein DIN A 4 großes, weißes Blatt Papier mit ihren Namen, damit Nadine und Valéria ihn am Flughafen ansprechen konnten.

Die Freude im Hotel, bei deren Ankunft, war riesig.

Es wurde zunächst viel erzählt, dann Ordnung ins Chaos gebracht und danach wünschte Nadine einen Spaziergang zur Bank. Das Bankthema war mir vertraut. So konnte ich sie gut beraten.
Bei dem anschießenden Supermarkt- Einkauf lernte ich Paulo kennen. Er sprach mich an. Paulo war Jahrgang 1951, selbstständiger Psychologe mit eigener Praxis. Die Praxis deckte gerade mal seine Unkosten, wie er erzählte. Dennoch unterhielt er ein kleines, freistehendes Haus. Um sein Auto finanzieren zu können, hatte er noch einen weiteren Job in einer großen Firma. Ich war beeindruckt von seinem Fleiß. Er erzählte, daß er weit über 45 Stunden in der Woche arbeiten würde.

Zuvor hörte ich von Eliani, daß sie täglich 12- 14 Stunden arbeiten würde, für einen umgerechneten Stundenlohn von 4 Euro. Abends würde sie stets, wie tot, ins Bett fallen, berichtete sie.


Fazit des Tages: Ich muß beim nächsten Nachdraußengehen einen Fingerring am rechten Ringfinger tragen.

Anna Elisabeth Hahne

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anna Elisabeth Hahne).
Der Beitrag wurde von Anna Elisabeth Hahne auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Anna Elisabeth Hahne:

cover

Der Schrei der Nachtigall von Anna Elisabeth Hahne



Das Buch handelt von einer einmaligen Liebe, die nicht gelebt werden kann, in der Kinder den ersten Platz einnehmen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie Reiseberichte Brasilien

Weitere Beiträge von Anna Elisabeth Hahne

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Aus meinem Brasilien- Tagebuch, 17.07.2005, (Sonntag) von Anna Elisabeth Hahne (Reiseberichte)
Pilgertour IX. von Rüdiger Nazar (Reiseberichte)
Die Pendeltür von Rainer Tiemann (Hoffnung)