Stefan Läer

Sommerliebe

Mein lieber Sommer,

wir haben so schöne Dinge gemeinsam gemacht!

Erinnerst du dich noch, als deine ersten Sonnenstrahlen unsere bleichen Gesichter röteten und als dann, nachdem sich unsere erste Haut abgeschält hatte, langsam, aber sicher eine Bräune zum Vorschein kam, die die Begehrlichkeit des Anbeißens weckte?

Erinnerst du dich noch an unseren Urlaub am Meer, als du uns eine kühle Brise zur Erfrischung geschickt hast, um uns nach den heißen Liebesnächten wieder Leben einzuhauchen?

Erinnerst du dich noch an den vollen Mond, die tausend Leuchtkäfer und die ewigen Grillabende, an denen ich für dich fast verglüht wäre?

Erinnerst du dich noch an das Bett im Kornfeld, in dem du mich mit dem Stroh so gekitzelt hast, dass ich mich vor Lachen auf dich gestürzt habe?

Erinnerst du dich noch an meinen ersten Mückenstich und daran, wie du ihn mir mit einer Salbe verarztet hast?

Erinnerst du dich noch an das Eis, das wir gemeinsam geschleckt haben, als du für einen winzigen Moment deine kalte Seite gezeigt und mich damit umso mehr angemacht hast?

Erinnerst du dich noch an die Hitze und Spannung, die an manchen Tagen in der Luft lag und die wir durch ein saftiges Gewitter gemeinsam abgebaut haben?

Erinnerst du dich noch, wie leicht bekleidet wir morgens aufgestanden und wie schnell wir in den Tag gestartet sind?

Ich trage diese wunderschöne Zeit wirklich sehr im Herzen und werde sie nie vergessen. Zum Abschied würde dir nur zu gerne noch einmal sagen, wie sehr ich dich wirklich liebe.

Aber das kann ich nicht. Unsere schöne Zeit ist nun endgültig vorbei. Jetzt lässt du mich einfach im Stich und gehst zum Winter, du treulose Jahreszeit!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Stefan Läer).
Der Beitrag wurde von Stefan Läer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Stefan Läer:

cover

Die Ambivalente Galaxie von Stefan Läer



Ein außerirdisches Volk, das das Böse nicht erkennt. Nur der 14-jährige Kisjat. Der einzige Weg, es noch zu retten, führt ihn zur sagenumwobenen Ambivalenten Galaxie ins Niemandsland …

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Stefan Läer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Job von Stefan Läer (Humor)
Der intelligente Karli von Margit Kvarda (Humor)
Pinkes von Lara Otho (Kinder- und Jugendliteratur)