Anna Elisabeth Hahne

Aus meinem Brasilien- Tagebuch, 28.07.2005

Nadine und Valéria waren in Minas Shopping, während ich Portugiesisch lernte.
Nach dem Lernen legte ich mich zum Schlafen aufs Bett.
Die Zimmertür war mit dem Schlüssel verschlossen, und im Halbschlaf bekam ich mit, daß sie sich öffnete. Erstaunt schaute ich zur Tür und sah einen Mann ins Zimmer kommen. Murmelnd hörte ich so etwas wie "desculpa" (Entschuldigung) und unverzüglich wich der Mann zurück und ging.

„Was war das denn?“, fragte ich mich.

Der Mann hatte einen Schlüssel zu unserem Zimmer, und konnte es jederzeit betreten.


Fazit: Keine wichtigen Sachen und Dokumente im Zimmer herumliegen lassen, oder sie so verstecken, daß sie nicht auffindbar sind.

Anna Elisabeth Hahne

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anna Elisabeth Hahne).
Der Beitrag wurde von Anna Elisabeth Hahne auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Anna Elisabeth Hahne:

cover

Der Schrei der Nachtigall von Anna Elisabeth Hahne



Das Buch handelt von einer einmaligen Liebe, die nicht gelebt werden kann, in der Kinder den ersten Platz einnehmen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie Reiseberichte Brasilien

Weitere Beiträge von Anna Elisabeth Hahne

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Aus meinem Brasilien- Tagebuch, 29./30.07.2005 von Anna Elisabeth Hahne (Reiseberichte)
Pilgertour XVII von Rüdiger Nazar (Reiseberichte)
FremdGehen von Evelyn Krampitz (Leidenschaft)