Wolfgang Küssner

Kinderfragen

Mama, Papa…., wieso, weshalb, warum? Wer, wie, wo, was. Und immer wieder: Warum? Fragen, viele Fragen. Kinder entdecken die Welt und wir lernen ihre Neugier, ihren Wissensdurst kennen. Eigentlich schoen. Nur - sie konfrontieren uns mit ihren Fragen so unverhofft. Ungezählte Fragen. Und alle treffen uns vollkommen unvorbereitet, ploetzlich, verlangen aber eine sofortige Antwort. Da bleibt keine große Zeit für Recherche. Papa, nun sag schon! Kurzes Nachdenken. Mama, weißt du die Antwort etwa nicht? Da sind Wissen und Talent und Fingerspitzengefühl – manchmal das Springen über den eigenen Schatten - gefordert. Quizshows mit einem 50:50- oder Publikums-Joker, mit vier Alternativen als Antwort zu den  Kinderfragen wirken geradezu lächerlich, ein echter Spaziergang, ein Nichts in anbetracht der Wünsche der Kurzen. Und die Erklärungen sollten - bitteschoen - recht verständlich sein. Versuchen Sie, ja, Sie lieber Leser, es doch einmal. Es geht los! Hier eine Auswahl:

Mama, Papa,...

...woher holt der Klapperstorch eigentlich die Kinder? Ups...

...darf man Regenwasser trinken?

...muß eine Koenigin auch mal auf´s Klo und Pipi machen?

...warum müssen viele Kinder arbeiten? Hui...

...legt der Hase wirklich zum Osterfest die Eier?

...warum ist eine Banane krumm? Mußte ja kommen.

...wieso schießen Menschen aufeinander? Oh...

...wie kann ein schweres Flugzeug fliegen? Nah...?

...kann es auch nachts Hagelschauer geben?

...wieso verlassen Menschen immer wieder ihre Heimat?

...warum schneit es eigentlich nicht im Sommer?

...nun sag mal, was ist das, ein Mensch? Oh, la la...

...gibt es unter Wasser auch Wellen?

...wieso kann man mit einem Smartphone telefonieren?

...warum haben sich nicht alle Menschen lieb?

...muß ein Papst auch mal zum Friseur? Hä...?

...koennen sich Ameisen unterhalten? Wie bitte...?

...wieso müssen Menschen nachts schlafen?

...gehen alle Kinder der Welt zur Schule? Ups...

...warum verdient Mama weniger als Papa?

...in welchem Laden kauft ein Koenig seine Kleider?

...wieso entsorgen die Fische ihren Plastik-Müll im Meer?

...haben Engel wirklich Flügel? Ach du meine Güte...

...was macht der Weihnachtsmann nach dem Fest?

...warum haben viele Kinder kein eigenes Bettchen? Wirklich...?

...trägt der liebe Gott eigentlich einen Bart?

...koennen Fische fliegen und Voegel tauchen?

...wieso haben viele Menschen Hunger? Oh...

...warum leben Susi und Nicole ohne einen Mann zusammen?

...woher kennt der Weihnachtsmann die Wünsche der Kinder?

...warum werden immer wieder Kriege geführt? Hui....

...darf man tote Fische essen? Nee, oder...?

Das war eine kleine Auswahl von Fragen, mit denen Kinder uns konfrontieren. Es gäbe sicherlich diverse Ergänzungen. Der Leser wird seine eigenen Erfahrungen mit dem Wissensdurst der Mädchen und Jungen gemacht haben. Eine Neugier, die zwar fordert aber auch etwas Beruhigendes, etwas Schoenes hat. Nur wer fragt, kann auch etwas lernen. Und nun die Frage an Sie,  lieber Leser, haben Sie gute, erklärende, informierdende, kluge Antworten geben koennen? Was meinen Sie, wieviel Punkte hätten Sie – ohne Joker-Einsatz - von den Jüngsten für Ihre Erklärungen bekommen?

Zum Abschluß eine wahre Begebenheit: Da fragt eines Tages der Knirps, mit seiner Mama in der langen Schlange vor der Kasse im Supermarkt stehend: „Mama, was wollen wir noch klauen?“ Oh..!? Mama ist geschockt, leicht erroetet, schaut um sich, sucht – dem Leser geht es vermutlich ähnlich – eine Antwort auf die Frage: Wo kommen sie nur alle her, diese Kinderfragen?

 

Dezember 2016

Copyright by Wolfgang Küssner. All Rights Reserved.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wolfgang Küssner).
Der Beitrag wurde von Wolfgang Küssner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Knuddelbuddelbuntes Kinderland: Festeinband für das Vor- und Erstlesealter von Edeltrud Wisser



Ein Kinderland ist erlebnisreich, bunt und verlockend.
Diese Vielfalt ist in Form von Reimgedichten beschrieben.
Festeinband für das Vor- und Erstlesealter, mit farb. Abb. und Ausmalbildern
Ein Teil des Erlöses aus dem Buchverkauf fließt der Stiftung Fly&Help zu.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Leben mit Kindern" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Wolfgang Küssner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das blühende Leben von Wolfgang Küssner (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Klein Martin möcht Sankt Martin sein von Christa Astl (Leben mit Kindern)
" Vom Finger berührt... III " von Mirjam Horat (Mystery)