Sabine Sener

Halsbandsittiche auf unserem Balkon

Welchem Vogelfreund geht da nicht das Herz auf, wenn sich fünf "echte" Halsbandsittiche auf seinem Balkon tummeln, die sich um Meisenknödel oder Nussstangen streiten. Auf unserem Astgerüst auf den Balkonkästen klettern sie meisterhaft herum. Auch die Sonnenblumenkerne und kleinen Nüsse schmecken ihnen sehr gut, die im Vogelhäuschen für die Meisen sind. Ich werde es auch einmal mit Kolbenhirse versuchen. Sie sind richtige Kletterkünstler und hängen sich vor das kleine Häuschen, um an die Leckerchen zu gelangen! Aber auch der Eichelhäher, Ringeltauben und Elster haben die Quelle entdeckt und so ist es ein ständiges Kommen und Gehen auf unserem Balkon.

Sie zu beobachten macht viel Spaß, aber sie sind sehr scheu und fliegen sogleich weg, wenn sie uns sehen. Darum sind wir immer ganz leise, um sie nicht zu stören. Jedes Jahr im Winter kommen sie auf unseren Balkon, um sich sattzufressen. Manchmal kommt auch der ein einzelner Sittich.

In Düsseldorf leben etwas 1.400 Halsbandsittiche (Stand 22.04.2012), die es sich in unserer Stadt gemütlich gemacht haben. Das ist sehr beachtlich. Die Nächte verbringen die Vögel in Gruppen auf den Bäumen an der Königsallee. Die Papageien kommen eigentlich in Afrika und Asien vor. Nach Düsseldorf gelangten sie vermutlich durch eine Population entflohener Vögel aus Köln. Morgens kann man schon ihr lautes Gekrächze hören, das vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Wegen des Drecks sollten die armen Vögel mit Hilfe von Raubvögeln vertrieben werden, aber Tierschützer waren dagegen.

Ich mag diese Sittiche sehr und freue mich jedesmal, wenn ich sie sehe!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sabine Sener).
Der Beitrag wurde von Sabine Sener auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.12.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tadeusz – Die Geschichte eines Kindertraumes von Diana Wetzestein



Tadeusz kann nicht fliegen und nicht zaubern, er kann nichts tun, was andere Kinder mit zehn Jahren nicht auch tun könnten und dennoch schafft er gemeinsam mit seinem Freund Paul, was Erwachsene allein niemals geschafft hätten. Er baute sich sein Zauberschloss.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wahre Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Sabine Sener

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kunstpelz ist oft echtes Fell von Hunden und Katzen aus China von Sabine Sener (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
" Träume sind nicht nur Schäume !" von Christina Wolf (Wahre Geschichten)
Tod eines Lehrers von Rainer Tiemann (Schule)