Egbert Schmitt

… Théories du Complot: Trivialität & Tristesse des Seins_4



>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<

(Jedoch müssen):
Verschwörungs-Theorien
zumindest ein klitzekleines
Körnchen Wahrheit enthalten,
um plausibel zu erscheinen !

>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<

So gesehen (siehe auch):
(Trivialität & Tristesse
des Seins_1 + 2 + 3)

>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<


An etwas Glauben,

(hat immer eine): Wirkung ! 
Das macht die VT attraktiv.

Neuerdings geben angeblich Scanner-Strichcodes
(ver)störende Strahlen ab und verbreiten Krankheiten.


Ein auf Produktpackungen aufgedruckter EAN-13
Strich-Barcode soll sich nachteilig auf die Gesundheit
auswirken, da er eine Antennenwirkung besitzt und
negative Schwingungen der Umgebung (Elektrosmog)
aufnehmen und an das Produkt weiterleitet
!?

>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<

 

(Darauf reagiert) die Esoterik-Schiene genauso,
wie auf die Aussage dass,
belebtes verwirbeltes
levitiertes Wasser
Informationen speichere und über
einen Gedächtniseffekt – höherer Ordnung – verfügt !?

Somit Stimmung- bzw. Gesundheitszustände
seiner Ergetisierung-Konsumenten mit diesem
„parawissenschaftlichen Unfug“ verbessern soll.


... hat alles viel mit Glauben
und Überzeugung zu tun
... !

Ein Wunderwasser-Unternehmen macht in Verbindung
mit diesen Wasserbelebungstheorie-Utensilien einen
Jahresumsatz von 16 Millionen Schweizer Franken.

 

>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<
 

(Es gibt eine)  gutgehende Werbe-Industrie:
die künftige Bestseller-Nachrichten in die Welt setzt
um davon als Verlag oder Doku-Sender zu profitieren.

Nehmen Sie sich tatsächlich mal Mühe und Zeit
über Buch-Autoren zu recherchieren, die krampfhaft
versuchen ihnen ein selbstgestricktes Gedankengut
einleuchtend zu unterbreiten … (Däniken ist passè).

Sie werden überproportional studierte Unternehmens-
Berater ausfiltern, die zeitgleich zudem ehemalige
Partei-Mitglieder konservativer Parteiensysteme waren.

Allesamt gescheitert, aber finanziell gesundet,
weil Sie neuerdings Vorträge bei AfD & Pegida
als Einnahmequellen „für sich“ entdecken …

Siehe die Spiegel-Bestsellerliste/n,
wo Sie die vordersten Plätze nicht nur im
Weihnachtsgeschäft einnehmen.

 

>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<
 

Nun: (früher dachte man, das), phasenweise
sowie wechselseitig, sich Theoretiker und Praktiker
gegenseitig in der Wirtschaft ablösen.


... das ist längst vorbei.
Siehe Flughafen Berlin ! ...


Wenn Projekt-Entscheider mit Parteibuch,
seltenst
handwerkliche Berufspraxis
und Planungsgeschick vorweisen können.

Dies alles ist auch ein Nährboden für VT’s.
Eine Gesellschaft die Menschen ständig bedroht,
die Krisen erzeugt und sich krisenhaft entwickelt.

Vieles basiert meist auf einer guten Geschichte,
denn alles was wir tun und denken ist so verpackt,
dass wir uns einen roten Faden durchs Leben ziehen,
wie die Vorstellung,
dass alles vorherbestimmt ist !
 

>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<
 

Es werden: (immer fremde)
Ursachen angenommen, die in der alltäglichen
Beobachtung unsichtbare Ursachen beinhalten.


Wie jene Glaubens-Idee eines metaphysischen Planers,

der Dinge erschafft und ins Räderwerk jedes kleinen
Lebens eingreift.


Aufgekommen sind diese V-Theorien zur Zeit
der Aufklärung im 18. Jahrhundert, als der
Glaube an einen göttlichen Schöpfungsplan
erstmals erschüttert worden sei.


... in dieser Hinsicht seien
V-Theorien Religionsersatz ...


Obwohl C. Darwin dies alles, wenn auch sehr spät,
plausibel darlegte und zeitlebens glaubte, ER müsse

der christlichen Gesellschaft gegenüber quasi
einen Mord gestehen, als etablierter Wissenschaftler.

 

>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<
 

Siehe: (Kreazionisten-Verschwörung) weltweit,
wo z.B. in den USA über 60 % NICHT an
eine evolutionäre Entwicklung glauben …

Sowie in (davon abgewandelten)
Religionsformen, sich die IS-Terroristen ihre Welt-
und Wertevorstellung so zurechtlegen, dass was
man kognitiv-postfaktisch fühlt,
als Realität
ihr politisches Denken & Handeln legitimiert.

... quasi „Alternative Fakten“ schaffen
... !

Heute passiert das vor allem im Internet, wo absurde Theorien
nur einen Klick von fundierten Wissen und Thesen entfernt sind.

Dieses Social-Network verbreitet tagtäglich ein Halb-Wissen
von
& für den unterbelichteten Cyber-Mob, der genau diese
Wahrheit sucht, um seine eigene Beschränktheit abzusichern.

 

>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<
 

In einem medialen Umfeld (wo das):
extreme, das lächerliche und gewagte Vorfahrt hat,
wird schnell aus der ernsten Politik reine Unterhaltung.


Führt unter bestimmten Umständen zu einer Radikalisierung,
weil es nur noch um starke provokative Aussagen geht,
statt um Fakten-Vermittlung.


Zu dieser Form der Informations-Inzucht kommt die
psychologische Eigenart, widersprüchliche Informationen
kategorisch abzublocken, bestätigende Informationen
dagegen schnell aufzunehmen.


Dieser Brandbeschleuniger-Widerspruch
wird durch die technischen Funktionsweisen
von Internet-Suchmaschinen oder
Sozialen Netzwerken verstärkt.

 

>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<

Deren Algorithmen
(dafür sorgen): dass bestimmte
Informationen je nach bisherigem Suchverlauf
und Interessen selektiert und aussortiert werden.

So gesehen, hatte zu analogen Brockhaus-Zeiten
der nachschlagende Enzyklopädie-Leser wenigstens die
zufällige Möglichkeit, auf dem Weg
zum gezielten Wissen
oder rein zufällig dorthin 

Die Welt als solche, welche über seinen alltäglichen
Horizont hinauslag, für die Befriedigung und Förderung
seiner allgemeinen Bildung, bekannt zu machen.

Ihm die Einsicht in andere Begriffe, durch zufälliges
Nachschlagen ermöglichte. Den organischen
Zusammenhang der Dinge, sowie die Übersicht
über das Ganze, wenn nicht erschlossen,
einem sehr erleichterte.


>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<


Genau hier (wo):

DER EINE seine Fakten statistisch prüft.
DER ANDERE
mit dem gefühlten Wissen
oder verquerer Glaubens-Auffassung UNS
mit seinem VT-Troll-Tsunamie banaler
Vorschläge-Erkenntnisse, das Internet und

die Welt-Politik überflutet

Ist mancher in einer Meinungs- und Filterblase
gefangen, in der man
immer mehr vom
immer gleichen
erfährt !

Da ist ein sinnvoller Austausch von Argumenten
nicht mehr möglich, wie dieser eigentlich
satirisch-angedachte Textbeitrag letztendlich


AM ENDE
viel zu Ernst daherkommt.
 

>><<>>!<<>>?<<>>!<<>><<

 

Dass ICH SELBST nicht davon gefeit bin,
falsch zu liegen, - wahr von unwahr -
zu unterscheiden, soll folgender Bericht
aufzeigen, der sich gestern am 16. Januar 2018
nächtens um Mitternacht zutrug.

Da ich selbst in jungen Jahren
mich des Wettbewerbs-Genre der
klassischen Dokumentation bediente
sowie dadurch einer eigenen Wettbewerbs-
Produktion filmisch erlag ...und

Mich der bewährten Aufbau-handwerklichen-
Regularien bediente und deshalb auch Preise einheimste ..

So dachte ich bislang, dass ich eine
schlecht produzierte DOKU ausfiltern kann,
als Verschwörung- oder Faktenfälschung erkenne.

Welche Motive und Beweggründe auch dahinter
sich verbergen.

Finde immer welche, Pseudo-gerade-weil
Sie relativ fundiert daherkommen und
IHRE FAKTEN argumentativ geschickt darlegen.

Rhetorisch glaubhaft machen, warum die Erde eine Scheibe sei.
Ein rein intellektuelles Gedankenkonstrukt.

Teile mir einen NETFLiX-Filmancount
mit Sohn Nr._1 und dessen Wohngemeinschaft.
Sind sehr gute NF-Dokus dabei und sehr glaubhaft.

Sah mir den DOKU-Film "Schätze aus dem Wrack
der Unglaublichen", an, der erste abendfüllende
Film des britischen Kunstmarkt-Stars Damien Hirst,
der dieser Tage Premiere feierte.

Allerdings nicht in den Filmräumen der
großen Museen, sondern eben auf Netflix.

Bin hin und weg gewesen. Einer der besten Filme
eines Schatzfundes – der besonderen Art –
ich je sah. UND ich sah viel dergleichen.

Guter Recherche-Aufbau,(siehe BBC)
indem auch die gehobenen Funde
in einer Doppelausstellung gezeigt wurden,
die letztes Jahr in Venedig zu Ende ging.

Das Konzept der Ausstellung von Damien Hirst
in Venedig ist denkbar schrill:

Unter dem Titel:
„Treasures from the Wreck of the Unbelievable“
präsentierte ER, der britische Künstler Gegenstände,
die aus (s)einem legendären Schatz stammten.

Der Sensationsfund vom Meeresgrund zeigt:
Skulpturen, Antiken, Kultgegenstände, Marmor
und viel Gold, Apoll, Buddha, Zeus.

In unvorstellbaren Dimensionen und vor allem
mit dem kompletten Muschelbewuchs (in der Ausstellung).

Die gut zweihundert monumentalen Skulpturen
wurden zusammengehalten durch die Erzählung,
es handele sich um die Sammlung eines ungefähr
unter Nero entlaufenen, zu mythischem Reichtum
gelangten Sklaven, die mitsamt einem gewaltigen
Schiff vor Ostafrika gesunken sei.

Leuchtkästen mit Unterwasserfotos belegten
die Story - der Film ist nun die Ausweitung
dieses Konzepts auf gut 82 Minuten:

Sattbunte Aufnahmen von Riffen, historisches
Material, Interviews mit Wissenschaftlern
und Expeditionsleitern.

Doch leider sei der Schatz vor 2000 Jahren
(belegt durch Münzfunde) mit einem Schiff
namens Apistos, was so viel heißt wie
„Unglaublich“, gesunken.

Vor einigen Jahren sei er wiedergefunden
und unter großem Aufwand geborgen worden,
um jetzt in Venedig in der Punta della Dogana
und im Palazzo Grassi ausgestellt zu werden.

Hinter vielen der gezeigten Artefakte sind
Leuchtkästen mit Fotos zu sehen, die Taucher
bei der Bergung des Schatzes zeigen.

Diese Bilder verleihen der Schau
ein reizvolles Unterwasser-Flair und
machen die Legende um den freigelassenen
Sklaven und sein gesunkenes Schiff
zu einer Rundum-Inszenierung.

„Dass das hier Millionen gekostet hat,
kann man sich vorstellen“.

Soweit so-gut. Nachts um ZWEI.

Ich war geplättet und die Ausstellung
längst vorbei. Habe nichts mitbekommen
im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Liegt vermutlich daran, dass ich verstärkt
- auf Dieses - (nur Nachrichten)verzichte
und mit dem TABLET – das NETZ- durchforste
nach Sendungen - die mir zusagen - !

Und NUN gleich vorweg, ODER nachweg

Es handelt/e sich tatsächlich um
ein Mockumentary, also eine dieser
gefälschten Dokumentationen,
die das Genre unterlaufen und -
ganz gleich ob Parodie oder
Verschwörungstheorie -
oft viel Charme haben und Witz.

Schon weil der Film - sichtbar mit dem
gleichen Aufwand gedreht und produziert
wie eine ernstzunehmende BBC-Expedition -
nun mit gut zehn Monaten Verspätung
dem jüngsten Ausstellungsprojekt von Hirst
hinterher geschoben wird.

Die Frage lautet eher: Wofür das alles?

Manche Kritiker sind der Meinung, dass hier
endlich mal wieder eine große Geschichte
erzählt werde, dank derer man, wenn man nur
bereit sei, sich auf sie einzulassen,
in eine mythische Welt versetzt werde.

Andere behaupten,Damien Hirsts Millionen-Fake
sei Kunst für das postfaktische Zeitalter,
und nicht wenige empfinden die Schau als
reinen Protz.

Kunstmarkt-Star Damien Hirst zeigt - seinen Werbefilm -
auf Netflix, der im Stil einer Fake-Dokumentation gedreht wurde.

Das heist somit, dass ER seine PERFEKTEN -
selbst produzierten Artefakt-Kunstwerke -
aus der Vor-Römerzeit SELBST PRODUZIERTE,
mit Unmengen von Investition und SIE dann
vor Ost-Afrika versenkte ...

UM SIE Film-Dokumentarisch WIEDER ZU BERGEN
und geschickt medienwirksam SPÄTER beim Abverkauf
der 2000 Werke an Superreiche zu veräußern.

Der letzte Auktionsverkauf - einer seiner früheren
Eigen-Kunstwerke - brachte im Nachhinein
IHM 111 Millionen ein.

DAMIT HAT ER u.a. diesen Doku-Film produziert.

Ich bin erst dahinter gekommen als ich früh morgens
ALLE Online-Zeitungen durchforstete UND

KEINEN HINWEIS fand, das es EIN FAKE war.
Die Ausstellung war keine.

Hier wusste der größte Teil der Kunst-Besucher
UM WAS es sich HIER handelte.

Da der Film - nachgeschoben - wurde,
nach monatelanger Beendigung der beiden
monumentalen Venedig-Ausstellungen ...

SCHRIEB AUCH KEINE BEKANNTE ZEITUNG
über den wahren Sachverhalt.

Nur die ZEIT-Online lies angedeutet
durchsickern. was DIE FAZ dann - bestätigte -.

So gesehen IST DIESE PRODUKTION
eine Drehbuch-Geschichte wie PETER PAN,
eine rein kindgerechte DOKU, die auf einer
überlieferten Legende basiert, und
- als Echtzeit-Märchen -im Stile
von Walt DISNEY umgesetzt wurde.

NUR dass ES vorher keiner sagte,
vor dem Sendetermin. UND nachher AUCH NICHT.

Gruß vom Egbert
Egbert Schmitt, Anmerkung zur Geschichte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Egbert Schmitt).
Der Beitrag wurde von Egbert Schmitt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.01.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Heilerin: Das Licht von Paul Riedel



Heilkunde ist eine menschliche Bestrebung seit es Menschen gibt. Das Unbekannte in den Menschen in eine Mischung aus Interessenskonflikten und Idealen, wo die eigene Begabung, nicht mehr relevant ist.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Egbert Schmitt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

… Théories du Complot: Trivialität & Tristesse des Seins_2 von Egbert Schmitt (Satire)
Schau mich an und ich sage dir, was du isst von Norbert Wittke (Satire)
Der Ort am Rand von Heinz Säring (Erinnerungen)