Peter Kröger

Ahlers

 

 

Zörgiebel erlaubte sich einen losen Scherz unter Freunden, und sogar Ahlers lachte, Traudl Ahlers, die alle nur Ahlers nannten, sogar in ihrer Gegenwart sagten alle nur Ahlers zu ihr, wie wenn man einen Typen Ahlers nennt, und niemand stört sich daran. Einmal im Winter fuhr ich mit ihr nach Köln, und ich sagte, schau, Ahlers, schneebedeckte Felder, aber Ahlers starrte nur müde ins Nichts und schwieg. Als wir in Köln ankamen, schlief sie, und ich musste sie wecken, regelrecht schütteln musste ich sie, was sollte ich machen, wir waren in Köln, und dort wollten wir hin. Wenn wir nicht aussteigen, landen wir in Bonn, Ahlers, sagte ich, und die Gute sah mich ungläubig an und folgte mir über den Bahnhofsvorplatz am Dom vorbei durch geschäftige Gassen bis zu einem sardischen oder sizilianischen Lokal, das ich noch aus meinen wilden Kölner Zeiten kannte. Wir tagten bis Ladenschluss, ich schlug irgendein Hotel in der Altstadt vor, und sie erzählte mir in einem knarrenden Federbett bis zum frühen Morgen Geschichten von Zörgiebel, den sie liebte und der ein Scheißkerl war, wie sie sagte. Am Mittag stapften wir zum Bahnhof zurück, unschlüssig, was wir anfangen sollten mit uns und der Zeit, die blieb. Der nächste Zug fuhr nach Bonn. Ahlers nahm meine Hand und prüfte die Winterluft. Mitten im Einstiegsgedränge gelang uns ein Grinsen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Kröger).
Der Beitrag wurde von Peter Kröger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.01.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Septemberstrand: Gedichte Taschenbuch von Andreas Vierk



Andreas Vierk schreibt seit seinem zehnten Lebensjahr Prosa und Lyrik. Er verfasste die meisten der Gedichte des „Septemberstrands“ in den Jahren 2013 und 2014.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Freundschaft" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Peter Kröger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Elvis von Peter Kröger (Tragigkömodie)
Internet-Freundschaft von Christine Wierda-Weigl (Freundschaft)
A Tear von Sara Puorger (English Stories)