Wilhelm Westerkamp

Karl Lauterbach und die SPD

Karl Lauterbach (SPD), ist ein Mann, ein Akademiker und Politiker, zudem Professor, der bezüglich der deutschen Politik Karriere gemacht hat. Der im provinziellen Düren 1963 geborene Lauterbach, absolvierte dort das Wirteltor-Gymnasium, wo er dann auch sein Abitur ablegte.
Der promovierte Mediziner, der dem linken Spektrum in Deutschland zuzurechnen ist, kleidet sich jedoch wie ein Konservativer und nicht wie ein Linker. So trägt er keine Krawatte, sondern meist eine ins rosa gehende Fliege, die wohl sein Markenzeichen ist. Ein anthrazit farbener Sakko und eine Stoffhose im gleichem Farbton und ein Pullover mit V-Ausschnitt, zieren sein Äußeres.
Zudem schmückt eine Brille mit runden Gläsern sein längliches Gesicht und seine eher dünnen Haare, sind jedoch akkurat gescheitelt.
Mag der Professor in der Öffentlichkeit auch noch so perfekt angezogen sein, so kann er seine Provenienz nicht verleugnen. So scheint es, als rede Lauterbach wie in Zeitlupe und er erinnert dabei an eine Schlaftablette, wenn er wieder einmal als gern gesehener Gast an  diversen Talkshows der öffentlich-rechtlichen teilnimmt. Aber selbst den “Dürener-Slang” kann Lauterbach in den Talkshows nicht abstellen, so dass die Prominenten dort, sich hin und wieder einmal lustig über ihn machen, wenn der Professor in dem eigentümlichen Dürener Dialekt spricht, was Herr Lauterbach aufgrund seines naiven Wesenszugs jedoch nicht zu bemerken scheint.
So hat der Havardabsolvent, Karl Lauterbach, es bereits bis zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD gebracht. Und selbst seine kleinbürgerliche Herkunft, scheint seinem politischem Karrierestreben, kein Hindernis
zu sein.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wilhelm Westerkamp).
Der Beitrag wurde von Wilhelm Westerkamp auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.02.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Oasenzeit. Gedichte und Geschichten von Rainer Tiemann



Hin und wieder brauchen Menschen Ankerplätze in ihrem Leben. Sie suchen deshalb nach Oasen, die Entspannung bieten. Dies können geliebte Menschen, die Familie oder gute Freunde sein. Für manche sind es ganz bestimmte Orte oder Landschaften. Anregungen oder Ruheorte, z.B. durch entspanntes Lesen von Lyrik zu finden, ist ein Anliegen von Rainer Tiemann mit diesem Buch „Oasenzeit“. Es lädt dazu ein, interessante Regionen, z.B. Andalusien, Cornwall, die Normandie oder das Tessin zu entdecken. Aber auch Städte, wie Brüssel, Florenz und Paris, Schwerin, Leipzig oder Leverkusen können Oasen sein, die jeder Mensch neben dem Glück der Liebe zeitweise braucht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Glossen" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Wilhelm Westerkamp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wahlkampf als verkappte Showleinlage? von Wilhelm Westerkamp (Essays)
Komische Zahlen von Norbert Wittke (Glossen)
Abschied von Stefan Glaser (Wahre Geschichten)