Gabriele Priedigkeit

Mach dich glücklich und andere

Was ist deine Bestimmung
Als ich 14 Jahre alt war, da wußte ich , ich wollte Krankenschwester werden.
Sozial und hilfsbereite Einstellung. Meine Eltern haben mich geprägt. Mein Vater hat viel gearbeitet und wichtig war ihm Geld zu verdienen
und anzubauen. Er hat der Familie ein zu Hause gekauft. Nur war die Liebe im Hause nicht zu spüren.
Geld allein macht ein nicht glücklich, wenn man nicht abgeben kann.
Wir Kinder hatten nicht viel. Ein Garten und uns* selbst. Meine Mutter war immer unzufrieden, weil sie abhängig war.
Es gab oft streit.
Als ich aus zog wollte ich so nie Leben. Ich bin fleißig , wie mein Vater, nur unterscheidet uns etwas.
Ich arbeite und ich gönne mir etwas. Schulden mag ich nicht. Erst sparen und dann kaufen. Ich kann gut Haushalten
und so habe ich mich getragen. Ich habe mich nie von einem Mann abhängig gemacht.
Ich stehe frei und ich gebe gerne ab. Nur muss man aufpassen, das man nicht ausgenutzt wird. Gutmütigkeit wird oft bestraft.
Auf der Suche nach der wahren Liebe. Schwer zu finden. Ich habe liebe Freunde, die mein Leben mit gehen, das ist Glück.
2 Männer haben mir etwas wertvolles da gelassen.
Mein Ex Ehemann/ 2 Söhne und meine Tochter..aus einer langen Beziehung ohne Trauschein.
Mein Exmann kam meiner Seele sehr Nahe , nur war ich seine erste Liebe im Leben.. das war nicht gut.
Sein Herz war dann Jahre später neu vergeben. Das hatte mich über viele Jahre sehr verletzt. Der zweite Mann in meinem Leben,
der Vater meiner Tochter.. da spiegelte sich die Ehe meiner Eltern. Ein Haus was nicht bezahlt war , wurde von uns neu aufgebaut.
3 Kinder hatte ich und er noch ein Sohn. Kinder, arbeiten, Haus umbauen unendlich gefühlt , da bin ich krank geworden
und ich habe dann beendet und Luft geholt. Ein Haus, wo die Liebe verloren geht, da bin ich nicht angekommen.
Es fühlt sich einsam an.
Wenn die Liebe verloren geht, dann mache ich aus Liebe - Freundschaft.
Wenn aus Freundschaft ....Liebe wird , dann ist das wunderschön.

Wer kennt das Buch the secret- das Geheimnis ?
Du suchst dir dein Leben aus. Willst du arm bleiben oder reich. Reicht dir Mittelmäßigkeit aus.
Ich muss nicht reich sein, aber auch nicht arm. Ich möchte mehr vom Leben.
Ich möchte erleben *****
Das ist mein Weg. Alles was du bist, das liegt in deinen Gedanken.
Ich gebe nicht auf, denn jeder macht im Leben auch eine Niederlage durch. Das Tief sagt dir, hier bist du nicht zu Hause, verändere dich.

Nur jammern und fordern, das bringt dich nicht weiter.
Schau genau, was macht dich glücklich.

Meine Bestimmung ist Liebe ohne sich zu verbiegen.
Kinder fördern - Jung talente sehen und motivieren.. dein Weg ist richtig.

Sportlich bleiben ..
Mein Spruch : Geht nicht, gibt es nicht, sondern versuche es einmal. Wenig Bewegung ist besser, als keine Bewegung. Fang einmal an ..
Mach mehr daraus !
Was kannst du, wo liegt dein Talent.
Unicef - Kinder sind unsere Zukunft.
Du machst das zu deiner Arbeit, was zu dir passt. Wer seine Arbeit liebt, gewinnt doppelt.
Mach dich und andere glücklich.
Ich arbeite schon über 30 Jahre lang als Krankenschwester und ich sehe die Armut und da brauche ich mein Ausgleich.
Wichtig ist, wer Hilfe gibt, muss sich auch pflegen.

Wenn man alt geworden ist, sollte man Gesund sein... dann hast du alles richtig gemacht.
Gabriele Priedigkeit

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele Priedigkeit).
Der Beitrag wurde von Gabriele Priedigkeit auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.02.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Eine schottische Geschichte: erotische Novelle von Care



Eine erotische Novelle spielend im 15. Jahrhundert in Schottland:
Schottland im Mittelalter. Ein raues Klima herrschte nicht nur beim Wetter, sondern auch unter den Menschen. Für die wahre Liebe gab es durch die höfischen Zwänge, besonders beim Adel, kaum Platz. Und doch galt auch damals schon: Ausnahmen bestätigen die Regel! Eine Frau, die sich dem Schicksal widersetzt und ein Mann, der es sucht. Was passiert, wenn das Herz seine eigene Sprache spricht?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Hoffnung" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Gabriele Priedigkeit

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

lauf davon .. wo ist dein Ziel von Gabriele Priedigkeit (Wahre Geschichten)
EIN SCHIFF NAMENS HOFFNUNG von Karin Schmitz (Hoffnung)
Das Paradies vor der Haustür von Christa Astl (Impressionen)