Artur Reimus

21:00 Uhr

Es ist 21:00 Uhr, mein Wecker klingelt. Der tönende Startschuss für den Abend. Doch wie möchte dieser verbracht werden? Das fragt er mich beinahe täglich. Abendlich. Und nie habe ich eine wirkliche Lösung parat:


Option 1: Fernsehen.
- Ist keine Option. Ich will nicht im N24-Ticker lesen, dass Moritz Bleibtreu seine Ernährung umgestellt hat.

Option 2: Fernsehen und Pizza.
- Hier nähern wir uns schon einem möglichen Mittelweg.

Option 3: Fernsehen, Pizza und Bier.
- Da hier drei Eckpfeiler unserer Zivilisation aufeinander treffen, scheint dies der einzig’ ernsthafte und aufrichtige Weg zu sein..

Option 4: Mich mit dem Mauszeiger der Unendlichkeit des Virtuellen hingeben.
- Auch nett. Und lässt sich zudem noch prima mit Option 3 verknüpfen.

Option 5: Ein Clubbesuch. Eine Bar. Eine Kneipe. Irgendeine Lokalität.

- Mmmhhh … Will ich das wirklich? Viele Frauen? Viele zu jung. Aufgetakelt? Mit Wimperntusche , Eyeliner, Rouge, Lidschatten, Nagellack und Lippenstift, im Wettstreit um die künstlichste und erzwungenste Optik?

Klar, die Girls sind auf eine gewisse Art hübsch, attraktiv, sexy. Doch sie geben sich nur Illusionen hin. Die Musik ist laut. Die Lichter grell. Alles ungehemmt. Formlos. Surreal. Erotisch. Alles fließt. Und doch herrscht auch hier ein Wettbewerb. Die hübschen bunten Masken lachen und lächeln. Und quälen nur sich selbst.

Unter ihrer Hülle, der Masquerade suchen sie etwas zum ausfüllen. Sie wollen Glück tanken. Einen Sinn suchen. Ihr Wesen bestätigt fühlen. Das eigene Sein durch körperliche Vereinigung erleben.

Aber nein, auch das brauche ich heute nicht.

Option 6: Wieder schlafen legen.
- Da mir diese Entscheidung nahezu weise vorkommt, wird sie gerne akzeptiert …

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Artur Reimus).
Der Beitrag wurde von Artur Reimus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.03.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Botschaft von Sherlan 1. Das Geheimnis des blauen Opals von Arno E. Corvis



Im Spannungsfeld zwischen Staatsgewalt, Dämonenmagie, kometenhaftem Aufstieg und jähem Absturz suchen zwei junge Menschen ihr wahres, innerstes Wesen zu erkennen und ihre Freiheit zu erringen. Als Leser sind alle angesprochen, die Spannung, Dramatik, Schönheit, große Gefühle und Geheimnisse von jenseits der Schwelle erleben wollen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Alltag" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Artur Reimus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Einzigartig... von Artur Reimus (Gedanken)
Seitenschläfer schnarchen selten von Fritz Rubin (Alltag)
SIE und ER von Julia Russau (Alltag)