Georges Ettlin

Der Dialekt als Sprache


Mängisch esch es sogar schwär för mech die eigene Landslüt zversto, wel alli Mönsche im omchreis vo
20 Kilometer vo minere Wonig ewägg ganz anders redid als ech. Hochdütsch gelt als Schreftdütsch
und das werd ned so gärn gredet, wel es ad` Primarschuel erennered, wo mer als Chend händ müesse em Lehrer zuelose,
wo med sim verchrampfte, steibröchige Schreftdütsch üse Ohre gfoltered hed.
Höt chönd veli Schwyzerlütli im Fänsehe fascht nor no Beldli aluege, wel det de Nachrechtemoderator äbe
nor no dütsch redet: Me verstoht dä Ma oder die Frau im Fernsehapparat eifach ned rechtig...
Wenn im Fernseh bi de Oschtere Eili dütschlet wärdid, meinid alli Schwyzer, die Eili segid dütschi Eier gworde
nochem  Eier-dütschle. Wenn mer i de Stadt Lozern öperem begägnet wo ned reded, esch es secher nor
es dütsches Männli oder Fraueli wo angst hed, das mer merkt, dass si os Dütschland chömid. Als ob das
e` Makel wär !  Ganz schlemm esch es allerdings, wenn die chline und schüche Dütsche versuechid
i`  de Schwyz i` üsem Dialäkt zrede. Debi esch es e` Ehr, wenn dütschi Lütli sech trouid id`Schwyz inezcho,
meischtens händs si  e` gueti Allgemeinbeldig, ....E` falschi Demuet oder ergendwelchi Kompläx send völlig falsch am Platz !


***
c/G.E.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.04.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mundart" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Pädagogisches Computerspiel für einsame Männer von Georges Ettlin (Zwischenmenschliches)
Viel zu wenig Kommentare! von Jürgen Berndt-Lüders (Fragen)