Olaf Lüken

Bankenmacht - was ist das ?

Wie sehen Aufgaben und Ziele der Banken in einer Volkswirtschaft aus ? Für die Rolle der
Banken spielt es eine entscheidende Rolle, dass wir in kapitalistischen Verhältnissen leben.
Geld ist dabei das zentrale Transaktionsmedium für alle Wirtschaftshandlungen. Ohne Zu-
gang zum Geld, verliert das Individuum seinen Zutritt zum sozialen Raum. Für die Menschen
ist es von größter Wichtigkeit ausreichend mit Geld versorgt zu werden. Auf dem Gebiet des
Geldes spielen Kreditinstitute eine große Rolle. Achten Sie einmal auf die ständige Auswei-
tung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs und die zunehmende Abstraktion der Geldwirt-
schaft. Der bargeldlose Zahlungsverkehr setzt ein Girokonto voraus.Girokonten gibt es bei
Banken. Die sich daraus ergebende Konsequenz ? Der Kunde, der die heilige Geldhalle be-
tritt und ein Konto eröffnet, vertraut seinem Kreditinstitut höchst intime Daten an. Daraus
folgt, dass der Banker sich über sämtliche Transaktionen seiner Kunden detailreich infor-
mieren kann. Gleiches gilt für das Kreditkartengeschäft. Der Kundenberater erkennt per Maus-
klick die Zahlungsgewohnheiten seiner Klientel. Das können Mitgliedsbeiträge oder Spenden
zugunsten politischer Parteien sein oder das Erkennen sexueller Vorlieben über Abbuchungen
und Überweisungen zugunsten einschlägiger Gewerbebetriebe. Gleiches geschieht, wenn der
Kunde eine Wohnung kauft, von der niemand, nicht einmal der Lebenspartner etwas wissen
soll.

Es ist sein Kaufverhalten, das ihn durchsichtig macht. In den Führungsetagen wird entschie-
den, wie der Berater seine Kunden anzusprechen hat. Im Vorfeld der Beratung, der Datener-
hebung gelangt der Kunde in ein Raster bzw. in ein Psychogramm. Für das eine Bankhaus ist
er ein Blauer (Introvertierter), ein Roter (Extra- oder Extrovertierter) oder ein Grüner (Ambo-
vertierter). Andere Banken stecken ihre Kunden in die Schubladen Hedonisten, Selfmade-
men oder Harmonizer (Harmoniesüchtiger). Wiederum andere Banken sortieren ihre Ziel-
gruppen in Ängstliche, Sicherheitsorientierte, Bedächtige, Gewiefte oder Mutige ein.

Bankenmacht ist auch ein großes Stück Meinungsmacht. Während Deutschlands Bürger ihren
Unmut, ihren Ärger oder ihren Frust über die Arroganz der Banken bestenfalls in diversen
Leserbriefrubriken unterbringen, reagieren Deutschlands Banker mit Stillschweigen, oder sie
streuen rhetorische Wohlfühlargumente unters Volk. Getreu dem vielsagenden Motto: " Wir
haben verstanden." Der Rest ist Schweigen. Das sollte uns wiederum aufhorchen lassen.

(c) Olaf Lüken (2017)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Olaf Lüken).
Der Beitrag wurde von Olaf Lüken auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.04.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Entscheidung am Bahnhof Zoo von Yvonne Habenicht



Die Geschichte spielt im Berlin der 90er Jahre.

Den beiden Freundinnen Andrea und Sigrid hat im Laufe weniger Monate das Schicksal übel mitgespielt. Mit dem Weihnachtsfest scheint sich eine positive Wende anzukündigen. Andreas Beziehung zu Wilfried Ruge, die anfangs unter keinem guten Stern zu stehen schien, festigt sich. Auch ihre Freundin glaubt in Wilfried ein verlässlichen Kameraden zu sehen. Beide Frauen nehmen ihr Schicksal optimistisch in die Hand.

Sie ahnen nicht, dass der Mann, dem sie vertrauen, ein gefährlicher Psychopath ist und insgeheim einen schaurigen Plan verfolgt. Auch, als sich Warnungen und Anzeichen häufen, wollen die Frauen die Gefahr, die von dem Geliebten und Freund ausgeht, noch nicht wahrhaben. Ausgerechnet Sigrids behinderte Nichte wird folgenschwer in den Strudel der schrecklichen Ereignisse gerissen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Olaf Lüken hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Olaf Lüken

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der güldene Garten - Landschaft im Licht von Olaf Lüken (Sonstige)
… irgend etwas ist anders, als sonst ! von Egbert Schmitt (Gesellschaftskritisches)
Solaruhren von Norbert Wittke (Glossen)