Georges Ettlin

Der grüngläzende Käfer


Der  Käfer wurde nicht richtig überfahren, als ich aus der Tiefgarage fuhr. Zwischen den Rillen
des Winterreifens hinten-rechts, klemmte er sich unverletzt in den Gripp des Reifens
und erlebte tausende von Umdrehungen desselben bei meiner Fahrt nach Zürich, wo er mit einem
Strassen-Kaugummi Bekanntschaft machte, nichts ahnend, mit wem ich selber in der Altstadt von
Zürich "Bekanntschaft " machte, obwohl er mich mit seinen schwarzen, glänzenden Knopfaugen interessiert beäugte.
Wahrscheinlich hat er bemerkt, dass jemand zu mir als fast-elegante, harmlose,
halbschöne Straps-Fetischistin  -  im kurzen Seidenkleid zu mir als edle Dame ( was sie in Wirklichkeit war)  ins Auto stieg.
Der Käfer hat sich dabei nichts Schlimmes ausgedacht, er wurde nicht verlegen, er ist nicht einmal errötet.

Zurück in der Zentralschweiz am Vierwaldstättersee war ihm schwindelig :

Er klammerte sich mit seinen dünnen Chitin-Beinchen an meine linke Socke und gelangte in die Wohnung meiner Gattin.
Dort hängte er sich an die Decke ihres Schlafzimmers, nachdem er ein wenig vor-sich-hin-gekötzelt hat.
Meiner Frau erzählte er aber nichts...und wenn schon, denn die Frau aus Zürich war eine nahe Verwandte von mir,
wir nannten sie "Tante Rosa",sie hatte uns schon oft besucht. Trotzdem: Ich war
von der grossen Bereitschaft zur Diskretion des grünen Käfers tief beeindruckt !

***

c/G.E.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.04.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiergeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ach, wie alle zitternd auf mich warten ! von Georges Ettlin (Humor)
Der arrogante Hund von Norbert Wittke (Tiergeschichten)
Meine vergeudeten Lehrjahre von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)