Gaby Schindlbeck

die Prinzregententorte

die Prinzregententorte

Gerade habe ich nachgedacht, welche Torte ich mir zum Geburtstag 
backen könnte, da fiel mir die Geschichte der Prinzregententorte ein. 

Es ist nun fast 1 Jahr her, unsere Nachbarin hatte bald Geburtstag 
und ich wollte ihr eine Torte zum Geburtstag backen. 
Ich fragte sie, welche Torte sie sich wünsche und nach verschiedenen 
Aufzählungen entschied sie sich für eine Prinzregententorte.

Eine Prinzregentorte ist sehr aufwändig, man backt jeden Torten-
boden einzeln, dazwischen kommt die Schoko-Buttercreme und noch 
der Schokoguß drüber; ich denke sie ist mir gelungen.  
Unsere Nachbarin freute sich sehr darüber und auch die vielen Gäste 
griffen bei den zahlreichen Kuchen und Torten zu und ließen es sich 
schmecken.

Ich bin gespannt, was sich unsere Nachbarin heuer für eine Torte 
wünscht ?
Aber eine Prinzregententorte mach ich heuer nicht schon wieder.

Dodo sah die Torte und war hin und weg.
"So eine Torte brauch ich" kam ihr Kommentar, "meine Tochter 
Melanie hat Geburtstag, sie ist eine ausge-zeichnete Kuchen-
bäckerin und ich würde sie gerne damit überraschen." 

Ich lachte: "wie soll das denn gehen?“ 
do: "hm, schick sie einfach“ 
ich: "so einfach geht das nicht, wenn die so herum geworfen wird? 
Sie müsste richtig eingebettet werden." 
Wir überlegten, wie man das hinbekommen könnte. 
Da kam mir die Idee "Wir bringen sie euch!“ 
Do war begeistert,  aber da war der lange Weg.
Wir  überlegten  dass  wir  uns  irgendwo  in  der Mitte  treffen. 

Tagelang suchten wir nach Möglichkeiten, wie die Torte am 
besten zu do kommt, ohne Beschädigung, z.B. in einem 
Kühlbehälter ?

Dann kam die Ernüchterung.
Über was sprachen wir hier eigentlich?
So einen Aufwand wegen einer Torte?
Wir mussten so viel lachen, über uns selber,
wir waren wie immer spontan und voller Ideen!
Aber Ende gut - Alles gut!


©  Gaby Schindlbeck

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gaby Schindlbeck).
Der Beitrag wurde von Gaby Schindlbeck auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.04.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Gaby Schindlbeck als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Wörterworte von Iris Bittner



Ich bin nur ein armer Poet
reime und schreib hie und da ein Gedicht.
Wie´s meinem Girokonto geht?
Lieber Himmel, frag lieber nicht!

So beginnt die Autorin dieses Buch mit vielen kürzeren oder längeren, aber meist heiteren Gedichten über die vielen All-täglichkeiten, die sie - und wie wir beim Lesen festellen - auch uns bewegen und beschäftigen. Doch unversehens werden die Texte ernster [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wahre Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Gaby Schindlbeck

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein Enkel Sebastian von Gaby Schindlbeck (Wie das Leben so spielt)
Erlebtes von Karl-Heinz Fricke (Wahre Geschichten)
Das Prekariat... von Paul Rudolf Uhl (Wahre Geschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen