Jürgen Malodisdach

Im doppelten Dreierpack

Drei alte Männer mit eigenem Hund

spazierten über Stock und Stein auf jedem Grund

schön langsam, die Kniee knirschen und das Kreuz,

die sportlichen Zeiten sind längst vorbei

 

 

Drei alte Herren schlichen zu ner Bank

die Hunde ,erst toben dann schleichen sie hinterher,

sie waren genauso krank

 

Drei alte Erdenwesen hatten Riesendurst

leider nur kein Wasser mit aber ne Wurst,

die Bäche am Wegesrand sind nicht opportun

sind eher verschlammt , die Hunde nicht absolut immun

 

Drei alte Männer zerkauen die Wurst,

schön langsam und mit Bedacht,

ihre Beißer sind auch nicht mehr eine Macht

 

Die Hunde sahen ihnen zu beim Genießen,

hätten gerne auch etwas ab von diesem Spießchen

sie bekamen ihren Teil vom Proviant

und dankten mit nem Stunt im Sand

 

Dann quatschten alle durcheinand

von Jugendzeit und Liebesleid, von Sporterfolgen

und Urlaubsreisen und Autogehabthaben

und tollen Arbeitserfolgen und natürlich

über Politik und deren Macher im Staat

den Hunden war es egal

sie hatten anderen Spaß

 

Sie träumten wohl von Fleisch und so

und auch vom Spiel im Sand und Pool

von schönen Hundedamen- oder herren

nicht so vom Bier in und aus der Runde der Herren,

 

Drei flotte Damen gesetzten Alters kamen nun noch dazu

mit ihren Hunden, wauuuuuuuh...

die hatten auch alle ihre Probleme

erzählten ihre Zoten ohne zu schämen

 

Alle sechs Windhundgedackeltenterrierpudelmöpse

hüpften übernander her und ließen ihre Besitzer meckern

Es ist ein Spaß ihnen zuzusehen, was in der Natur so schön läuft

ohne kassierende Ordnungsamtsangestellte,

 

die sechsy Damen-Herren-Hundefreunde

schauen zu und freuen sich übers Treiben der Vierbeiner.

 

 

Soviele Leute paßten nicht auf eine Bank

also saßen alle im Gras, es war ja warm und trocken

die Hunde auf der Wiese, friedlich - gottseidank

schnaufen, knurren, winseln, bellen, hecheln

haben sich ausgetobt und hören die Worte der Menschen

ohne sie zu verstehen, wozu auch

sie hören alle gut, gehorchen aber nur wenn sie wollen

 

 

Wovon erzählen alte Weibsen so,

nicht nur vom Kranksein von Herzen,

Unterleiben, Köpfen und Tumoren

auch vom Kochen, Backen , Schmoren

Klamotten nähen, optimiertem Einkaufen

Geldhaben und Ausgeben

 

vom Kinderkriegen und auch vom spaßigen Machen.

Mit großer oder kleiner Brust

und voller Lust für alle Teile und scharfe Sachen.

 

 

 

Es reicht nun wirklich, was hier so für ein Blödsinn steht. Kein Gedicht und keine Geschichte. Einfach nur Blödsinn und wohl eher das Ergebnis von Langeweile als von besserer Unterhaltung oder Information für die Leser. Entschuldigung für den Stuß. Den größten Spaß hatten die vielen Hunde bei dieser fast wahrheitsgtreuen Wiedergabe von Erlebtem.

 

Hier sollte jetzt noch ein Bild angehängt sein. Mal sehen, ob es klappt.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jürgen Malodisdach).
Der Beitrag wurde von Jürgen Malodisdach auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.04.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Hundsgemein!: Merkwürdige Hundegeschichten von Walter Raasch



Genau als ich aus der Tür trat, fuhr in gemütlichem Tempo mein Mercedes an mir vorbei. Mit meinem Hund auf dem Fahrersitz. Er sah wirklich lässig und souverän aus, fast wartete ich darauf, dass er grüßend die Pfote hob. Ich denke, ich habe in meinem ganzen Leben niemals verwirrter und dämlicher aus der Wäsche geguckt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Jürgen Malodisdach

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kalle und Claudia die 6. von Jürgen Malodisdach (Lebensgeschichten & Schicksale)
Der Erste Kuß von Rita Bremm-Heffels (Skurriles)
Glück gehabt von Rainer Tiemann (Ernüchterung)