Rudolf Kowalleck

Danke Danke alter Sack

Ich bin letzten Mittwoch 62 geworden.

Roland Kaiser (65!) hat gezz mit Maite Kelly (38) eine Platte aufgenommen und Jürgen Drews is sogar 73! Soll der deshalb ab gezz ein „Totenbett im Kornfeld“ singen? oder auffem Ballermann einen neuen Hit kreieren: „Lasst uns schon mal Probe liegen?“

"Wat will die Kelly mit dem alten Sack!", sachte meine Kollegin, die locker meine Tochter sein könnte. Ich sachte: "Dünnes Eis. Sehr dünnes Eis! Roland Kaiser ist nur drei Jahre älter wie ich.“ Sie frachte, „auf watt vonne Musik stehs du denn?“

„Gestern war ein Film über dat Isle of Wight Festival 1970 auf Arte. Da spielten The Who, Jethro Tull, Donovan, Doors. Jimi Hendrix. Dat waren und sind immer noch meine Idole. Die hatten genauso lange Haare wie ich damals und mein Vatter beschimpfte die als Gammler oder Hasch-Brüder.

„Ach, so. Du stehs auf Jazz.“

Na ja, dachte ich. Lassen wir dat gezz ma unkommentiert, war ich früher doch wie Roger Daltrey von The Who, der in „My Generation“ sang: Hope I die before I get old!“

Vielleicht leiste ich alten Sack mich eine original Fender Stratocaster oder Gibson Les Paul Gitarre. Davon träume ich seit mehr als vierzich Jahren, und dann singe ich: Hope I got old before I die und Dank meines 100 Watt Marshal Turms höre ich dat sogar ohne Kind im Ohr.“

So, alles Gute für Euch alten Säcke und schöne Grüße aussem Kohlenpott.

Die Stones sind übrigens alle über 70. Wir dürfen also hoffen!!

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rudolf Kowalleck).
Der Beitrag wurde von Rudolf Kowalleck auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.05.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Rudolf Kowalleck:

cover

Unternehmen Wampenschmelze: Hartmann macht Diät (Das Leben ist Hartmann) von Rudolf Kowalleck



Eine bissige Satire auf den Schönheits- und Schlankheitswahn in unserer Zeit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Rudolf Kowalleck

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hausfrauenblues von Rudolf Kowalleck (Satire)
Mein Dank an mich selbst von Norbert Wittke (Satire)
Schnell wird man ein Ewald von Rainer Tiemann (Kindheit)