Heinz-Walter Hoetter

The Ridder Junibert of Leckenwoider

For janz, janz longer Time, do lebbete uff sonne oiden Purk im Middeleuder a hinderfotziger Ridder namens Junibert of Leckenwoider.


 

Ennes Days abba jing demm fuckigen Ridda de Dukaten uss, weila eenfach de janze Lebbe uff de monitären Überholspur hechtete un deretwegge de Jeldmenge in senne Stahlspeicher imma mickrigger jeworden is. Det janze Vermöggen senner Ahnnen of Leckenwoider hadde dieser suffdolle, fuckige Schläuderaff Junibert uff en lidde Rest verjubbeld, diesa blädgschissene „Hirni of Leckenwoider“.


 

Nuja, wi och imma.


 

Ed war irgendwanna an derre Time, dat Junibert senne datteriggen Finanzminister frachde, wat für Massnahmen for moor Money in the private Hosensäckle äffektiv zu macha sei.


 

"Ick hädde do en janz juten Enfall, Junibert", sachde de Finanzminister zu sennem Chef und hickte nach: "Mach docha eenfach enne Puff uff de Purk hiera obben uff. Det bringga pfui Money, Junibert! De gailen Fuckers uss denne janze Ländle werde kumma um irra Sexspannungen hiera niddazumacha. Wirra könnde de oide shit Bimbusthek (Bücherraum) leermache für de puffiges middeinanda. Wat meenste dazu, Junibert?"


 

"Jo, det issen echt judder Enfall von menne Finanzminister. Hädde nie jedacht, dat du sonne krachig-pfiffige Pigbacke (Schweinebacke) bist, oider Schwedde. Ha, ick scheiß ab heude uff menne Furzfahren ond make en Puff uff menne Purk habbe. De blädden Schmökkers kannste inna Purkwadder ertränke. Des janze blädde Shitzeug war eh nur a staubiger Pfänger."


 

Jesacht, jetan.


 

Schon boid jing es richtich hoch her uff de Purk des Ridders Junibert of Leckenwoider. Us allen Eggen and Kanden sennes graet Ländle kamse herbei, die spritzig-gailen Fotzenfuckers, die sich alle päkuniär jut berappen ließen weggen de pralligen Maids of Porn.


 

Och de Pfaffenkopp uss senne Church derer City of Leckenwoider kam hin un widda zum gödlichen Fucking weggen senne Druck im Sankt Phallus vorbai, abba janz, janz haimlich durch enne sepparate Door janz hinde in de Purk, woa ihn niemand derbläcken konde.


 

De Ridder Junibert of Leckenwoider jing es uff oimoi schlochardig seit derer lodderliche Time widda ändlich bedder, uff jedden Foll soa guat wia niea zuvora. Senn oider Finanzminister hadde also recht behalde.


 

Jetza kondomte er endloch widda in the Saus and Braus lebba, wia in de best Time of senne Ahnnen, derer uff Leckenwoider.


 

Tja, sowatt jab es ebben nur in de oiden Ridderstime. Up des häude och noch so jeht, des wees ick nich. Do müsste ick mal ins graet Ländle neinschaue, z. B inne so blädde Singelpinte oder so, wo se alle midoinander rummstrawanzen.

Abba janz ehrlich jesacht, det is nichts for mi, wail ick ooch keen Ridder binn derer of Leckenwoider.


 

END of the NONSENS


 


 


(c)Heinz-Walter Hoetter

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.05.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Nur eine Lungenentzündung - Begegnung mit dem Tod von Heike Major



Eine Lungenentzündung hätte sie fast das Leben gekostet. Aus nächster Nähe schildert Heike Major den Verlauf dieses einschneidenden Erlebnisses: die Einlieferung ins Krankenhaus, den Überlebenskampf auf der Intensivstation und den Weg zurück ins Leben. Der Leser lebt und leidet mit der Patientin und begreift, dass zur Gesundung nicht nur ein funktionierender Körper gehört. Denn Erfahrungen dieser Art hinterlassen innere Wunden…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Falscher Verdacht von Heinz-Walter Hoetter (Humor)
Bayr. Konjunktiv & Grammatik von Paul Rudolf Uhl (Skurriles)
Minibusse und Kinderbetreuung von Norbert Wittke (Reiseberichte)