Irene Beddies

Die Falle

Begierig folgte ich der Fährte der anderen. Es musste etwas geben, das sie unwiderstehlich angelockt hatte. Steine und Unebenheiten hatten sie unbeirrt überwunden, wie mir ihre schleimige Spur verriet. Was konnte das sein? 
Sie hatten Kohlrabipflanzen, zarten Endiviensalat, ja sogar junges Erbsengrün sozusagen links liegen gelassen. 
Plötzlich stieg mir ein unbekannter Duft in die Nase, süßlich und mit einem bitteren und strengenHauch. Irgendwie berauschend. 
Als ich dann der Quelle des verführerischen Aromas noch näher kam , verlor ich vor Begierde meine Sinne, ließ mein angeborenes Misstrauen fahren und kroch in einem wahren Endspurt die letzte kurze Strecke. Dabei verlor ich so viel Schleim, dass ich fast ohnmächtig in das Loch im Boden und dem Duft der Begierde entgegen fiel.
Ich landete auf den Rücken vieler meiner Artgenossen, die offensichtlich tot waren. Sie lagen alle übereinander und füllten das Loch fast ganz aus. Unter den Körpern gluckerte es unheimlich. Voller Panik versuchte ich wieder auf den Boden zu gelangen. Ich holte tief Luft, stemmte meinen Kriechfuss gegen die Wand und Ruck für Ruck gelang es mir herauszufinden. Am nächstbesten Kohlrabiblatt frass ich mir neue Kraft an. 
Ich schwor mir, nie wieder einer unbekannten Verlockung nachzugeben. 


Irene Beddies 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Irene Beddies).
Der Beitrag wurde von Irene Beddies auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.06.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Irene Beddies:

cover

In Krollebolles Reich: Märchen von Irene Beddies



Irene Beddies hat in diesem Band ihre Märchen für Jugendliche und Erwachsene zusammengestellt.
Vom Drachen Alka lesen wir, von Feen, Prinzen und Prinzessinnen, von kleinen Wesen, aber auch von Dummlingen und ganz gewöhnlichen Menschen, denen ein wunderlicher Umstand zustößt.
In fernen Ländern begegnen dem Leser Paschas und Maharadschas. Ein Rabe wird sogar zum Rockstar.
Auch der Weihnachtsmann darf in dieser Gesellschaft nicht fehlen.

Mit einer Portion Ironie, aber auch mit Mitgefühl für die Unglücklichen, Verzauberten wird erzählt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Thriller" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Irene Beddies

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wendel, das Gespenst: Verstecken spielen von Irene Beddies (Gute Nacht Geschichten)
... Angstfalle I.Q.-Test ... von Fritz Lenders (Fragen)