Monika Jarju

Haumichblau

Verschwörerisch grinsen sich Großmutter und die ältere Schwester an.
Die Mutter drückt dem Kind einen Sechser in die Hand und schickt es
zum Bäcker. Den Weg kennt es. Schon früh wird es Einkaufen geschickt,
holt Brot und Milch. Den warmen Brotkanten darf es meist gleich essen.
Auf dem Weg hat es Angst. Wie aus dem Nichts taucht ein Hund auf,
ein großes schwarzes Tier, sein Herz hüpft, dann eine dicke Frau,
hin und wieder ein Einbeiniger an Krücken oder ein Betrunkener.
Es muss stehenbleiben, bis sie vorbeigehen, hofft dass der Schreck
vorübergeht, dass keiner merkt, was mit ihm los ist. Unentwegt flüstert
es das fremde Wort vor sich hin. Endlich ist es beim Bäcker angelangt.
Das Kind reiht sich ein in die Schlange. Der Sechser klebt in seiner
verschwitzten Hand, verlegen dreht es ihn herum, wiederholt den
Satz leise. Die Verkäuferin sieht es auffordernd an. Das Kind ist dran
und bekommt kein Wort heraus. Gleich wird es zu stottern anfangen.
Und dann sagt es laut und deutlich:
„Ich möchte für ‘n Sechser Haumichblau!“
Stille im Laden. Alle sehen es an. Dann lachen die Leute schallend los.
Das Kind spürt, wie es rot wird und senkt den Kopf. Die Verkäuferin
reicht ihm spöttisch ein kleines graues Päckchen. Hefe, wie es später erfährt.

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Monika Jarju).
Der Beitrag wurde von Monika Jarju auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.06.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ohne Bewährung & Ostdyssee von Werner Kistler



'Ohne Bewährung': Ein unbescholtener Familienvater hat einen tragischen Autounfall, bei dem eine ältere Dame tödlich verletzt wird. Ihn trifft keine Schuld, doch der Spruch des Richters : Schuldig! Der Boden wird ihm unter seinen Füßen fortgerissen und er flieht, da sich ihm die Chance dazu bietet, doch nur um noch ein letztes mal für sehr lange Zeit seine Familie zu sehen ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kindheit" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Monika Jarju

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Uferstück von Monika Jarju (Impressionen)
Schnell wird man ein Ewald von Rainer Tiemann (Kindheit)
Der Erste Kuß von Rita Bremm-Heffels (Skurriles)