Peter Kröger

Heike



Sie hieß Heike und mochte ihren Namen nicht. Aber sie mochte Rimbaud, den Schlaf und Irrlichter um Mitternacht. Oft nickte sie ein auf einer Bank zwischen Kornfeldern und erwachte, weil Saatkrähen sich zankten oder ein Bauer sich räusperte und mit den Füßen scharrte. Vor Jahr und Tag war sie in ihrem Bett erwacht und einfach losgegangen. Jetzt schälte sie einen Apfel und genoss das Mondlicht. Die Bank war da, aber die Krähen schliefen längst und kein Bauer weit und breit. Sie sah auf die Uhr. Geschafft. Älter als Rimbaud, dachte sie, nun war sie älter als Rimbaud. Über die Felder zuckten graue Lichtkegel und erstarben. Heike hielt ihren Apfel und fühlte ein warmes Strömen. Nie mehr. Nie mehr Heike. Zärtlich schlief sie hinüber.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Kröger).
Der Beitrag wurde von Peter Kröger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.06.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Kleiner Vogel Hoffnung von Eveline Dächer



Stimmungen
am Meer,
im Wald,
auf der Heide, Hoffnung

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Drama" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Peter Kröger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Funkturm von Peter Kröger (Groteske)
Abschiedsbrief einer fünfzehnjährigen von Rüdiger Nazar (Drama)
Ein Tag mit Karli (witzig) von Margit Kvarda (Humor)