Andreas Rüdig

Atlantis

Der Auftrag ist reizvoll. Meine Mannschaft und ich, Friedebert-Leberecht, Kapitän des Forschungsschiffes "Jabbadu", wir sollen die mythologische Insel Atlantis finden. Auftraggeber ist ein privater Finanzier, der seinen Namen nicht in der Öffentlichkeit sehen möchte. Seine Forschungsarbeit in historischen Dokumenten ergab, daß Atlantis nicht (mehr) im Mittelmeerraum liegt, sondern bedingt durch die Kontinentalverschiebung im heutigen Rheinland.
 
Die "Jabbadu" ist ein U- Boot, mit dem  man Reisen in Flüssen zu Forschungszwecken unternehmen kann. Wasserproben und Filmaufnahmen sind genauso möglich wie das Fischen von Wasserlebewesen, die Entnahme von Gesteinsproben u. ä., Außeneinsätze der Crew, stationäre Forschung (Fließrichtung, Wassertemperatur, Tauchtiefe, Wasserdichte u. v. m.), wendiges Fahren, Schnelligkeit und der Einsatz von größeren Forschergruppen.
 
Das Atlantis
ich sehr vermiß
ich bin dort geboren
habe Wiederkommen geschworen
als ich nach Griechenland ging
doch ich dort Feuer fing
vor Liebe zu einer Frau
sie ist ein Statuenbau
mit meiner Sexulität
komm ich immer zu spät
ich wäre ungewöhnlich
sagen Leute unversöhnlich
doch ich nehme Rache
das ist meine Sache...
 
Machen wir eine Reise in die Geschichte. Atlantis ist kein Phantasieprodukte. Die Seemacht gab es wirklich; sie lag im (heutigen) griechisch-türkischen Grenzgebiet. Den historischen Quellen zufolge gab es immer mehr Menschen mit ungewöhnlichen Neigungen. Die Liebe zu Statuen, Leute, die nur Handstand konnten, Leute, die das ganze Jahr über in Hängematten schliefen, Männer, die sich wie Frauen kleideten und Frauen, die nur auf Stelzen liefen, seien hier als Beispiele genannt. Und die diskreminierten sich gegenseitig. Als dann eine unbekannte feindliche Streitmacht angriff, öffnete ein Verräter die Schleusen. Atlantis wurde überschwemmt und versank in den Fluten. Später trockente die Region aber aus. Atlantis liegt heute an Land.
 
Und nun zur Gegenwart. Diese unsere Forschungsreise ist eine Katastrophe. Ein riesiges Gewitter ist über dem Niederrhein zusammengezogen. Es donnert nicht nur. Gewaltige Blitze kommen vom Himmel hernieder. Einer ist in der Nähe meines U-Bootes in den Rhein eingeschlagen. Und prompt ist viel Wasser verdampft. Doch von Atlantis haben wir nichts entdecken können, nur viel Müll und Schiffwracks.
 
(ein heutiger Bewohner von Atlantis) Hihihi. Wenn der wüßte... Atlantis liegt heute so hoch, daß es fast schon im Himmel liegt. Man brauch inzwischen schon Raketen, um hinzukommen.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.06.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dämonische Lovestory von Doris E. M. Bulenda



„… Leute ohne Orientierungssinn sollten nicht zu einem einsamen Trip allein durch einen unübersichtlichen Wald aufbrechen. Dieser Gedanke plagte mich nun bereits eine ganze Weile – genauer gesagt, gleich nachdem ich mich auf diese komische Wanderung eingelassen hatte. Es war eine Wette gewesen mit mehreren Freunden. Wir hatten jeder einen eigenen Weg zugeteilt bekommen, dem wir durch einen dunklen, unbekannten Wald folgen mussten. Wer als Erster am Ziel war, bekam einen Preis, ein großes Abendessen mit allen Schikanen …“

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Eroberung der Conny von Andreas Rüdig (Sonstige)
MANCHMAL GIBT ES NOCH KLEINE WUNDER von Christine Wolny (Sonstige)
Das Verhör von Klaus-D. Heid (Krimi)