Klaus Stoll

Flüchtlinkskrise - ganz kurz


Treffen sich drei alte Männer im Park. 

Sagt der Eine: "Ich bin dafür! Grenzen dicht, aber hermetisch"

Sagt der Zweite: "Ich auch, aber was ist eigentlich mit unseren christlichen Werten? Die hauen wir doch immer den Moslems um die Ohren. Du sollst nicht töten - und so"

Sagt der Dritte: "Da hab' ich in London vor über 30 Jahren mal so'n Film gesehen. 'Festung Europa' oder so ähnlich hiess der. Da zeigten sie Luftaufnahmen von Tausenden Schwarzen, die durch die Sahara Richtung Europa liefen. Wollten wohl alle nach England, war ja 'n englischer Film. Und da sind die Tommis ganz hart. Stellen schwere Maschinengewehre und kleine Geschütze auf den Affenfelsen in Gibraltar auf und feuern auf die Boote die über die Meeresenge kommen. Da kamen bald keine mehr, nur ihre Leichen wurden an der Costa del Sol an den Strand gespült. Ruhe im Karton!"

Sagt der Erste: "Ne, so geht das auch nicht!

Vergiss all die klugen Kommentatoren, all die machtgierigen Politiker! Frag' dich, wie du über diese Tragödige denkst. Bevor du abends einschläfst.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Stoll).
Der Beitrag wurde von Klaus Stoll auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.06.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schreiben um zu leben von Johannes-Philipp Langgutt



In seinem Erstlingswerk „Schreiben um zu leben“ verarbeitet der junge Autor Johannes-Philipp Langgutt die Suche nach dem Sinn des Lebens, in sich Selbst, in der Welt. In Kurzgeschichten verpackt behandelt er Sinnfragen. Oft raucht dem Jungautor schon der Kopf „Doch ist das Weilen die Suche wer, wenn das Gesuchte womöglich nicht, um nicht zu sagen nie existierte!“, beschreibt der Sinnsucher seine unermüdlichen Anstrengungen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Klaus Stoll

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die verschwundene Bibliothek in Alexandria von Klaus Stoll (Spannende Geschichten)
MANCHMAL GIBT ES NOCH KLEINE WUNDER von Christine Wolny (Sonstige)
Das Schaf (Karlis Aufsatz aus meinem ersten Buch von Margit Kvarda (Humor)