Peter Kröger

Ameisen

 

 

Wir trafen uns Ecke Mommsenstraße. Sie sah gut aus nach all den Jahren. Unter unseren Sohlen mahlte es und Ameisen und Käfer starben im Dreck wie Soldaten auf dem Feld der Ehre. Das Wetter vermied jede Eindeutigkeit, doch Andrea strich ihren Rock glatt, zupfte an meinem Hemd und sagte: Ein schöner Tag. Ich widersprach nicht; warum streiten, wenn das Leben kurz war. Wenig später erreichten wir unser Ziel, ein Café am Kurfürstendamm. Als wir eintraten sahen wir den schönen Tonio, der uns zunickte. Wir bestellten Pastis. Andrea nahm eine Zeitung und begann zu lesen. Ich starrte die Decke an. Draußen liefen Passanten. Eben noch wir, jetzt die Anderen. Manche schauten herein. Kein Geld, dachte ich, wenn sie vorüber gingen, keine Zeit. Andrea zeigte auf einen Artikel über Elche im Allgäu: Wusstest du das? Gar nichts wusste ich. Es war sinnlos. Sogar Tonio strahlte ins Leere. Wir hatten verloren. Ein andermal. Ich zahlte und schob ab. Gleich auf dem Pflaster empfing mich das Wimmeln.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Kröger).
Der Beitrag wurde von Peter Kröger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.06.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Jahrbuch der Gefühle – Gedichte vom Schmerz und von der Liebe von Markus Kretschmer



Markus Kretschmer entfaltet in diesem Gedichtband ein Kaleidoskop unterschiedlicher Gefühle, wie sie auch der Leserin und dem Leser aus eigenem Empfinden bekannt sein dürften.

Da findet sich das kleine Glück, das nur Augenblicke lang währt und dennoch ein Strahlen über den ganzen Tag legt, da finden sich die ganz großen Emotionen, Liebe und Trauer Hoffnung und Verzagtheit, aber auch die nagenden Unsicherheiten, die sich mal mehr, mal weniger deutlich in den Vordergrund drängen, meist mit der bangen Frage »Was wäre, wenn…«

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Leidenschaft" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Peter Kröger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gassi von Peter Kröger (Satire)
FremdGehen von Evelyn Krampitz (Leidenschaft)
Eine etwas andere Art von Margit Farwig (Wahre Geschichten)