Peter Kröger

Heidelberg

So schnell laufen kann ich, musste ich erst alt werden, um so schnell zu laufen, wie ein Wiesel, diesmal gelingt es, rechts die Seeling, links die Nehring, rechts die Neufert, links die Schloss, rechts die Stall, jetzt austrudeln lassen, hier muss es sein, ich bin da, irgendwo hier, angeblich Ecke Nithack, hieß es, wo sind deine Beine, deine Augen, dein Mund, dein wehendes Haar, dein rotes Ballkleid, Frieda, nirgendwo bist du, eine Lüge, schon wieder, Berlin lügt, beruhigen Sie sich, sagt eine Stimme, Sie haben geträumt, Herr Amtsfeldt, und jetzt weine ich, meine Augen bleiben geschlossen, und ich denke an Heidelberg, wo wir glücklich waren, hundert Jahre Heidelberg, und der Tag beginnt.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Kröger).
Der Beitrag wurde von Peter Kröger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.06.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

streiflichtern gleich von Anette Esposito



Drum hab ich in Reime zusammengefasst
was oftmals im täglichen Leben geschieht.
Viel davon doch zu manchem wohl passt,
wie man beim Lesen der Texte schnell sieht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauriges / Verzweiflung" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Peter Kröger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Kanzlerin III. Eine Groteske. von Peter Kröger (Groteske)
Jeanne? von Klaus-D. Heid (Trauriges / Verzweiflung)
Ab in den Keller von Norbert Wittke (Glossen)