Heinz-Walter Hoetter

Was das Wasser und lehrt

Das Wasser fließt und strömt unablässig.

Es ist immer in Bewegung und niemals faul.

Dort, wohin es gelangt, entsteht Leben im Überfluss.

Es wirkt wahre Wunder. Es ist wie ein Zaubertrank und

lässt alles Leben auf der Erde gedeihen.

Es fragt nicht danach, wer es trinkt, sondern teilt sich

an jeden aus. Es ist großzügig, gütig und freigebig.

Wenn es auf ein Hindernis oder auf ein Widerstand stößt, sucht

es beharrlich nach anderen Wegen. Es gibt niemals auf.

Es hat Ausdauer und Beständigkeit.

Wasser ist unermüdlich, es kennt keine Grenzen.

Es ist irdisch und kosmisch zugleich.

Wasser ist mutig. Es kennt keine Angst.

Es stürzt sich ohne zu zögern von hohen Steilwänden

in die Tiefe oder dringt in dunkle Höhlen vor, die für Menschen

unerreichbar in der Erde liegen.

Wasser kann sich verändern. Es ist unglaublich flexibel. Wasser ist rein und schön.
Es kann funkeln wie ein Diamant, wenn es vom Licht angestrahlt wird.

Wasser ist weise. Es bildet verborgene Gründe, die geheimnisvoll und rätselhaft sind. Wasser strebt immer einem ewigen Ziel entgegen, dem Meer. Obwohl es manchmal viele Windungen durchlaufen muss, lässt es dieses Ziel niemals aus den Augen, den großen Ozeanen zuzustreben.

Die Kraft, sich zu erneuern, auch das ist dem Wasser inne gelegt.

Es bemüht sich immer wieder um Reinheit und Klarheit, wenn es verschmutzt worden ist.
Wasser ist geduldig und erträglich. Es lässt alles mit sich machen und bleibt doch immer gleich.

Doch Wasser ist auch unbändige, nicht zu kontrollierende Gewalt. Es kann zerstörerisch und gnadenlos tödlich sein. Deshalb sollten wir Menschen dem Wasser gegenüber auch mehr Achtung und Respekt entgegen bringen. Es ist des Menschen Leben spendendes Elixier und Todesbringer zugleich.
Denn es ist ein Element der Schöpfung. Ja, die Quelle und Grundlage allen Seins im lebendigen Universum. Es hat göttliche Eigenschaften. Wir sollten uns deshalb jeden Tag daran erinnern, dass alles Leben aus dem Wasser stammt. Mit Wasser hat alles angefangen. Ohne Wasser wird alles enden.

 

Erinnern wir uns jeden Tag daran. Denn Wasser kann uns ein Beispiel dafür sein, ein rechtes Leben zu führen.

 

©Heinz-Walter Hoetter


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.07.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Nebenwirkungen - glücklich auf Sylt von Lisa-Doreen Roth



Drei Freundinnen suchen ihr Glück und finden es, weil das Leben sie lehrt, sich selbst zu vertrauen.
Eine Geschichte über Beziehung und Karriere, voller Leidenschaft, Liebe, Hoffnung und Enttäuschung, Vertrauen und Verrat. Nicht nur für Syltfans ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die vermeintliche Last des Lebens von Heinz-Walter Hoetter (Weisheiten)
Der alte Mann und der Hund von Engelbert Blabsreiter (Besinnliches)
Abschiedsbrief von Klaus-D. Heid (Trauriges / Verzweiflung)