Marlene Remen

SONNTAGSGESCHICHTEN 28

Es ist Sonntag, der 15. Juli 2018, ein ganz besonderer Tag, na ja,
für Fussball Verrückte und begeisterte Sportfans. Heute ist das
Finale der Fussball - Weltmeisterschaft in Russland. Und ob man
es glaubt oder auch nicht, es spielt Frankreich gegen Kroatien.
Frankreich war schon einmal Weltmeister, das Jahr weiß ich leider
nicht mehr und die Kroaten haben wirklich eine sehr gute Arbeit
geleistet und stehen verdient im Finale. Gestern spielten England und
Belgien um den 3. und 4. Platz und ich finde und hab es ihnen auch
gewünscht, die Belgier holten den 3. Platz. Sie haben es verdient, haben
das ganze Turnier prima gespielt.
Lassen wir uns überraschen, wer heute der Gewinner ist , solange es ein
gutes und faires Spiel bleibt.

Der Sommer denkt immer noch nicht daran, ein kleines Päuschen zu machen,
diese Hitze ist mir schon mehr als zuviel. Es müßte dringend mal ordentlich
regnet, die Erde ist total ausgetrocknet. Überall entstehen kleine Brände,
sogar ein Mähdrescher hatte gebrannt hier bei uns in der Region, während des
Mähens. Auch die Flüsse bräuchten dringend das Wasser, die Algenbildung nimmt
immer mehr zu und es werden schon tote Fische angeschwemmt, weil der Sauerstoff fehlt.
Ein paar kleine Regengüsse sollen kommen, wie die Wetterfrösche vorher gesagt
haben, nur wann ? Ach ja, der Mensch ist nie zufrieden mit dem Wetter, ist es zu
heiß, wird gestöhnt und gießt es nur, wird auch geknatscht. Aber Regen wäre
wirklich dringend notwendig, würde auch die Luft wieder etwas frischer machen.

Hier im Ländchen sollte auch mal ein ordentliches Gewitter kommen, wieso ?
Da spielt sich doch einer auf und maßt sich an, alles, was ihm in diesem Land
nicht paßt, zu verändern. Wieso spricht Angela nicht endlich ein Machtwort und
schmeißt ihn raus ? Wir brauchen hier nicht auch noch ein Trampeltier, eines reicht,
in Übersee, oder ??  Ach ja, Politik, die mir eigentlich am Poppes vorbei geht,
sie ist ein Buch mit sieben Siegeln, nur gegen Ungerechtigkeit geh ich auf die
Barrikaden, da dreht sich mir der Magen um.

So, dies waren meine Gedanken an diesem heutigen Sonntag, den 28. in diesem Jahr,
ist das zu glauben ??!!
Tschüüüüüüß, bis nächste Woche und habt einen schönen Tag !!!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.07.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Bücherwurm bittet zu Tisch von Gerhild Decker



Erfolg beflügelt! Nach den beliebten Büchern "Sinnenflut" und "Streifzug durch den Lebensgarten" können sich die Leser auf Neues von Gerhild Decker freuen. Die Autorin zeigt sich als einfühlsame und aufmerksame Betrachterin der Natur, dem Lebensalltag und dem Tierreich. Bunt und vielseitig, nachdenklich aber auch erfrischend heiter ist die Sprache der Kurzgeschichten und Gedichte. Es ist ein Buch, das immer wieder zu einer Pause zwischendurch einlädt und Stress und Hektik vergessen lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DIE STERNENKINDER von Marlene Remen (Weihnachten)
Alte bleiben länger jung von Norbert Wittke (Gedanken)
Wir wollen den Flutopfern helfen von Margit Farwig (Autobiografisches)