Georges Ettlin

Wunderbare Zeiten

Wunderbare Zeiten? Ja aber...

Wir sind Abhängig von technisch-elektronischen Neuerungen, an die wir uns gerne
gewöhnt haben: Sie können weltweit plötzlcih versagen.
Wir werden politisch durch TV-Hirnwäsche manipuliert
Mein Computer macht mir Angst, ich traue ihm nicht
Alle wissen alles über Dich
Alt sein wird zum Prestigeproblem
Kein Recht auf Schwäche oder Krankheit
Sex ist noch immer (eigentlich) verboten.
Eigene Meinung kann gefährlich werden
Unnatürliche Bevölkerungszunahme wird kaum thematisiert
Wir lieben nicht den Nächsten, sondern die Fernsten,
weil wir die Fernsten nicht kennen.
Moral wird politisiert
Wir wissen in sekundenschnelle Bescheid über
Katastrophen in der Ferne: Früher wussten wir es nicht
und fühlten uns auch nicht verantwortlich
Rauchverbote für hundertjährige Pfeifen-Schmaucher
(die rauchen nicht, sie inhalieren nicht, sie schmauchen nur.
Man darf nicht mit einer fremden, jungen Frau in den Lift, ohne sich umzudrehen
um krampfhaft auf den Boden zu schauen.
Handy ist Pflicht, jedes Jahr ein Neus.
Junge Autofahrer können oft nicht den nötigen Abstand zum
vorderen Fahrzeug einhalten. (Grund: psychische Anomalien, Angst vor Einsamkeit
 und Charakterschwäche, fehlende Intelligenz)
Sich Zeit zu nehmen gilt als Faulheit.
Wer nichts tut ist böse.
Kinder sind Engel
Erwachsene sind böse.
Lehrer sind "doof"
Luft und Wasser sind verseucht
Diselmotoren gelten als gut.
Das Wertesystem wird den Menschen politisch vorgeschrieben
Europa hat keine Aussengrenzen, wegen dem
Wertesystem.
Das Wertesystem von Frau Merkel kennt niemand.
Jeder Mensch lebt unbewusst nach seinem eigenen
Wertesystem.

***

c/G.E.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.07.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Segen des Nichtstuns von Georges Ettlin (Spirituelles)
Regen auf dem Fenster von Eric Beyer (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Kolumbus Aufsatz vom Karli von Margit Kvarda (Humor)