Georges Ettlin

Das Kind, der Rabe und die sprechende Echse


Da war ein Rabe, eine grüne Echse, klüger als der Rabe, denn sie hatte eine ganz besondre Gabe
 ...und ein Kind, denn die Echse sprach auf einmal in den Wind und zu dem Kinde:
" Was machst Du hier, siehst Du mich denn nicht auf meines Baumes Rinde? "
Das Kindlein, ganz erschrocken, sagte nichts als nur ein Wort, denn sein Mund war jetzt vor Schreck schon trocken:
"...Sprich!"
Und die Echse sprach:
" Es ist nicht so, dass Du nun etwas schuldig bist dem eignen Glücke: Es kommt und geht und gibt es
in dem Tag voll Schmerz nur eine Leidenslücke, so geht von Deinen Freuden eine Brücke, vom Sein zum Bleiben,
Dein Sein wird durch die Freuden gut, Du merkst, ...vom Leben wirst nicht scheiden.
Gedenke nur, es könnte sein, dass Gott zwar ist, doch nicht erkennt sein eignes Wesen, auch wenn ER immer ist gewesen,
ER sieht sich nur durch Dich und Deinem kindlich` Sein und Bleiben !"
Der böse Rabe aber flog und flog und schrie mit lautem Krah, dass Echslein hier das Kind belog !


***

c/G.E.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.07.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Märchen" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Panik im Internet von Georges Ettlin (Unheimliche Geschichten)
Engelsbonbon von Karin Ernst (Märchen)
Auszug aus "Befreiungs-Schläge" von Elke Lüder (Autobiografisches)