Monika Litschko

Lied der Sehnsucht


In einer für uns verschlossenen Welt leben die Geister der Sagen. In ihr wohnen Elfen,
Geister, Feen, Zwerge, Gnome und naturverbundene gute Seelen. Nicole, das traurige
Mädchen mit der Geige, hatte vor langer Zeit das Sagenland betreten und nie mehr verlassen.
Ihre Liebe zu Manuel dem Orakel war so stark, dass sie ihm in das Land der Sagen folgte.
Doch als Ida die Nebelfrau seinen Rat suchte, aber das Land der Sagen nicht betreten durfte,
machte das Orakel sich zu ihr auf den Weg und kehrte nie mehr zurück. Die Sehnsucht der
Geigerin wuchs ins Unermessliche und sie fasste den Entschluss, Manuel mit dem Spiel ihrer
Geige aus dem Nebel zu führen. Als ihre zauberhaften Melodien den Geliebten nicht
erreichten, schenkte sie ihr Spiel dem Land der Sagen und schaffte so etwas Wunderbares.
Mit ihrem Geigenspiel erhält sie nun das Gleichgewicht des Sagenlandes. Aber in der Mitte
eines Menschenjahres verlässt sie es und betritt den Wald der Tiere. Immer in der Hoffnung,
dass Manuel dem Ruf ihrer Geige folgt und zu ihr zurückkehrt.
Gehüllt in einen feuerroten Umhang und langen braunen Haaren, die der Wind liebkost, steht
sie zerbrechlich im Mondenschein und lauscht dem Rauschen der Bäume. Sie lauscht
andächtig und füllt ihre Lungen mit der reinen Luft des Waldes. Dann legt sie die Geige an
und ihr Spiel beginnt. Das Rauschen der Blätter formt sich zu einer Melodie, die ihre Geige
aufnimmt und in betörenden Klängen wiedergibt. Mit geschlossenen Augen streicht sie über
die Saiten, bis alle Geräusche des Waldes verstummen. Selbst der Wind hält seinen Atem an
und verfällt in einen windstillen Schlaf. Die Tiere der Nacht legen sich in das grüne Moos und
schließen die Augen. Der Traumkobold, der für die Menschen und Tiere da ist, träumt seinen
schönsten Traum, die Waldkönigin weint Tau vor Rührung und die weiße Seehexe gebietet
den Wellen sich zu glätten. Der Sturmtänzer unterbricht seine Zeitreise und setzt sich
regungslos auf einen großen Ast. Seine Sinne sind berauscht von dem Spiel der Geige, und es
beseelt ihn der Wunsch das Mädchen zu finden. Doch jeder, der die Legende von dem
Mädchen mit der Geige kennt, weiß, dass niemand ihr Geigenspiel stören darf. Sie muss
spielen, um das Gleichgewicht der Natur und der Tiere zu erneuern. Nur die Flüsterkatze
Katinka darf sich ihr zu Füßen legen und der schönen Geigerin lauschen. Sie spielt, bis der
Morgen anbricht. Dann legt sie ihre Geige in das weiche Moos, streichelt die Flüsterkatze und
kehrt zurück in das Land der Sagen.
Die Tiere des Waldes erwachen und der Wind haucht leise seinen Atem aus. Friede und
Harmonie beflügeln die Sinne, ein neuer Tag kann beginnen. Drei Tage wird das Mädchen
spielen, erst dann wird Einklang herrschen. Drei Tage, an denen die Geigerin hofft. Drei
Tage, an denen sie traurig in den Nebel blicken wird, immer in der Hoffnung, dass er ihren
Liebsten frei gibt. Am letzten Tag spielt sie ihr schönstes Liebeslied ... Nur für ihn.

© Monika Litschko

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Monika Litschko).
Der Beitrag wurde von Monika Litschko auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.08.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schriftliche Kunstwerke von Manuela Dechsheimer



Mein erstes Buch ist endlich fertig.
Alle die mich schon kennen können sich endlich auf neue Gedichte von mir freuen und ein paar alte wieder finden.
In diesem Buch hab ich von allem etwas reingepackt, damit es euch auch ja nicht langweilt :)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Monika Litschko

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Müllers Hausmeistergeschichten von Monika Litschko (Absurd)
autobiographisch...mein Freund Peter von Rüdiger Nazar (Sonstige)
Eine Nacht mehr von Nando Hungerbühler (Liebesgeschichten)