Georges Ettlin

Das Narrativ


Man denkt vielleicht an ein verwirrtes Eichhorn, welches sich auf einer Birke verirrt hat, an ein Murmeltier
auf einer Kokospalme, an einen bösen Geist im Narrenhaus, usw.... bis man endlich bei Google nachgeschaut hat.
Dann merkt man, das dieses plötzlich bei Politikern und Journalisten erscheinende Wort nur "Erzählung" bedeutet,
keine besondere Erzählung, nur einfach eine Erzählung. Die Erzählung kann sich an Fakten gebunden fühlen,
die Erzählung kann aufklärerisch sein: Aber das Narrativ ist ein übeflüssiger Begriff, der verwendet wird,
um die Zuhörer zu verunsichern und um irgendwie die eigene Klugheit und Belesenheit zu beweisen.
Solche Wörten können mit allerlei Begriffen belastet, geschwängert oder missbräuchlich gebraucht werden.
Vielleicht ist der lächerliche Hitlerguss mit erhobenem rechtem Arm, die unsägliche an Dämonie
und Weltverschwörung erinnernde Raute von der Kanzlerin...auch ein Narrativ?
Kürzlich habe ich auf einem Friedhof eine Grabschrift gelesen: "Hier ruht das ewige Narrativ, es hat sich immer
nur geirrt." !

***

c/G.E.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.08.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mensch kontra Mensch" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zum Tag der Frau von Georges Ettlin (Wie das Leben so spielt)
Der Auftrag an die Tschihadisten von Paul Rudolf Uhl (Mensch kontra Mensch)
Gott von Julia Russau (Alltag)