Wilhelm Westerkamp

Flüchtlingszahlen rückläufig!

Die Flüchtlingswelle hält die Welt in Atem, denn fremde Kulturen können sich nicht ohne Konflikte vertragen, dies weiß auch die Bundesregierung.
Nur in Bayern bei der CSU gehen sie mit Horst Seehofer wie so oft ihren eigenen Weg und dieser Weg heißt eine rigorose Flüchtlingspolitik durchzusetzen, in der es darum geht, so viele Flüchtline abzuschieben, wie es das Gesetz zuläßt. So muss sich die CSU aber dem Diktat der Kanzlerin Merkel beugen, (so auch Horst Seehofer), die eine liberale Flüchtlingspolitik vertritt, die sie jetzt auch als Erfolg verbuchen kann, denn die Flüchtlingszahlen sind 2017 laut dem “Bundesamt für Migration und Flüchtlinge“ um bis zu 65,5% rückläufig geworden.
So besteht also kein Anlass zur Sorge, dass das Flüchtlingsproblem ein “ Dauerthema” werden könnte (wie es zu Anfang den Anschein gehabt hat), könnte dieses Problem mit den Flüchtlingen bereits in wenigen Jahren erledigt sein, auch wenn man einen konkreten Zeitpunkt diesbezüglich noch nicht nennen kann, denn dieser wäre wohl nur rein spekulativer Natur.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wilhelm Westerkamp).
Der Beitrag wurde von Wilhelm Westerkamp auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.09.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Beziehung möglich von Florentine Herz



Außen- und Innenwelt unserer Seele stehen in einer Wechselbeziehung zueinander. Wir können untereinander so unerreichbar und uns doch so nah (zugänglich) sein! Verschwimmen die Grenzen von außerhalb/innerhalb nicht auf gewisse Weise? Denn wir erwarten, von außen, von der Partnerseite her, das zu finden, was in uns selbst fehlt. Wir erteilen uns Botschaften und dienen uns als Spiegelbilder. Wenn wir unsere Wahrnehmungen schulen, können wir viel von dem aufnehmen, was uns die Umwelt sagen will. Es gilt, sich mit seinen Ängsten und inneren Wunden zu arrangieren, um sich im Sein zu öffnen. Das Sein kann dann als Bindeglied vom "Ich und du" zum "Wir" zu verstehen sein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Wilhelm Westerkamp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sonnentanz von Wilhelm Westerkamp (Absurd)
Alkoholverbot von Christiane Mielck-Retzdorff (Gesellschaftskritisches)
Alpen sind nicht der Ural von Rainer Tiemann (Erinnerungen)