Georges Ettlin

Die zerquetschte Blechbüchse

"Du bist nicht alleine!" ...Könnte man zu der zerquetschten Blechbüchse sagen,
die im Strassengraben unbeachtet liegt, denn es gibt wohl davon viele.
"Es gibt sogar Menschen, die Dein Schicksal teilen!" ...könnte man auch sagen
denn wie bei Menschen, haben auch Blechbüchsen verschiedene Inhalte :
Bohnensalat, Fleischbrühe,Sauerkraut, Suppe oder sogar geistige Inhalte wie Votka,
Gin oder Bier oder Wein.
Unsere zerrissene Blechbüchse hier, die hat mich aber dazu gebracht ihr
Schicksal beispielhaft in kurzen Zügen aufzuschreiben, doch eine vergleichbare Odyssee zu beschreiben,
die meinem eigenen,menschlichen Lebenslauf entspräche, möchte ich hier strickte von mir weisen.

Die Blechbüchse schnitt mit ihrem messerscharfen , gekrümmten Deckel die Pneus
von edlen Fahrzeugen wie zum Beispiel Porsche, Rolls-Royce und Mercedes oder auch Fahrräder auf,
zerschnitt die Füsse von zufälligen menschlichen Passanten, Hunden,
Kamelen und Affen,  bis sie dann durch die menschliche Müllabfuhr zu
einer Verwertungsanlage gebracht wurde. Dort wurde sie zerhackt, erhitzt und
zu diversen, recht unterschiedlichen, nützlichen Gegenständen geformt, deren
Objektbeschreibung hier zu weit führen würde.
Nichtsdestotrotz kommt mir der Lebenslauf der Büchse irgendwie menschlich vor,
wenn ich mir die Schicksalsbeschreibungen von Kindern bis zum Erwachsenenalter und
darüber hinaus vor Augen führe. Die Beschreibung der von der Blechbüchse
geschädigten Objekte  und Tiere könnten auch metaphorisch gemeint sein und "Menschen" bedeuten.

Aus den Büchsen wurden in der Metallverarbeitung Messer und Gabeln, Waffen und chirurgische Instrumente,
Münzen, Bestandteile von Atombomben, Aufzugsknöpfe...ein unbegrenztes Sammelsurium von
Werkzeugen und Dingen die man, je nach dem, gut gebrauchen kann.

Vermenschlicht gesehen, müsste es auch ein Himmelreich für
zerquetschte Blechdosen geben, deren Dienste belohnt werden müssten. Doch aus meiner Blechbüchse hier
wurde ein Cloorollenhalter und sie muss froh sein, keine Führungsspitze eines Klistiers geworden zu sein.
Denn glücklich werden zerquetschte Dinge nie, sowohl als Dinge, als auch als Menschen,
denn Ungerechtigkeiten sind machbar und nur eventuell auch tragbar, je nach dem !

***
c/G.E.




 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.10.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tragigkömodie" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Untoten von Georges Ettlin (Humor)
… WA(h)L-FANG im Herbst von Egbert Schmitt (Tragigkömodie)
Die Geschichte einer Träne........ von Andrea Renk (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)