Harry Schloßmacher

Die möpschenfidelen -eh mopsfidelen- Wartezimmer_TEIL-1



(KOMÖDIE)





Im Wartezimmer des Urologen folgender Aushang:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Wir haben uns überlegt...was sollen die Patienten immer so schweigsam, grübelnd oder schlafend nebeneinander sitzen - etwas "Jubel, Trubel, Heiterkeit ! " würde ihnen bestimmt guttun und sie besser von Schmerz + Leid ablenken. Wir wollen dies zumindest mal testen und sind ganz gespannt, ob es euch so besser bei uns gefällt. Also, nur keine Hemmungen ! Nächsten Montag geht´s los..."
gez. Ärzte + Team

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Der "nächste Montag" im Wartezimmer 2
( Der "Kontakt- Raum", mit Kaffee + Kuchen - gedämpftem Licht + leiser Musik )




 
Helferin Frau Wolf:
"Herr Dingsbums zum Katheter-Wechsel bitte ! "


Herr Dingsbums:
 "Eh...muß das jetzt sein...Sie sehen doch, daß ich sehr beschäftigt bin."


Frau Wolf:
Okay, dann eben später. Die nächste ist dann Frau Wermelskirchen-Singinsfeld."


Frau Wermelskirchen-Singinsfeld:
"Also, das geht ja schon mal garnicht - knutsche gerade intensiv mit Herrn Dingsbums, ehh Sigismund."


Helferin Wolf, leise:
 "Dann leck...mich...doch...am Arsch."


Sigismund Dingsbums:
 "Hab´s schon gehört. Über alles läßt sich reden. Sehe es auch als Angebot. Aber bitte nur, wenn in dieser Region Hygiene vorherrscht ! "


Annabella Wermelskirchen-Singinsfeld:
"Du untreue Tomate - das fängt ja schon gut an !"


Sigismund Dingsbums:
"Wir sind doch gerade erst beim French Kiss und du tust so, als wollten wir heiraten."


Annabella:
 "Juckt mich nicht, Sigismund -  juckt mich nicht im geringsten. Dann geh ich halt zum Herrn Bettvorleger, der hat die ganze Zeit bereits ein Auge auf mich geworfen."


Adalbert Bettvorleger:
"Mit Kußhand, Frau Wermelskirchen. Habe sogar meine 2 Augen auf Sie geworfen. Und...ich würde Sie auch ungeküßt heiraten!"


Annabella:
 "Siehst du Sigismund, es geht auch ganz anders. Ich eile, Herr Bettvorleger, ich eile.


Adalbert:
 "Darfst ruhig Adalbert sagen. Bettvorleger hört sich ja komisch an."


Helferin Brigitte Wolf:
"Ja, wenn das so ist. Herr Dingsbums, ich lasse Sie jedenfalls nicht im Regen steh´n !  --- Sie sind ja jetzt frei für den Katheter-Wechsel. Gehen Sie schon mal in Zr. 2 - machen Sie sich dann frei und ich sorg inzwischen für die gewünschte Hygiene. Ich eile...und eile..."


 Sigismund:
 "Supy Frau Wolf, supy."


Helferin Brigitte Wolf im Untersuchungs-Raum 2, vor dem Dauerkatheter-Wechsel :
"Na, dann wollen wir mal."


 Sigismund lag auf dem Rücken, sein "Untermieter" war auch bereit :
"Sie machen das ja immer so toll - nahezu schmerzfrei. Und wenn ich dann noch in ihre schönen blaugrünen Augen schau..."
"Das haben Sie so nett gesagt, dann dürfen Sie mich auch Biggi nennen."
"Und ich bin der Siggi."


Helferin Wolf beugt sich langsam über Sigismund und zeigt, daß Sie tüchtig Holz vor der
Hütten hat :
"Ja, Herr Dingsbums, eh Siggi, du schaust mir in die schönen blaugrünen Augen ...und was ist dann ?"


 Sigismund:
"Ja dann, bin ich glatt in ihrem Bann...und fange gleich zu knutschen an ! "


Brigitte Wolf :
"Erst die Arbeit, dann das Spiel ! " Zog den alten Katheter raus und drückte den neuen langsam rein.
 Ein leichter Schmerz + Sigismund stöhnte kurz auf:
Das ist bei dir wie "Senioren-Sex". Übrigens: Könnten du nicht auch einen Hoden-Check machen ?


Biggi:
Wie bitte ? Das kann nur der Arzt !


Siggi:
Wenn so eine hübsche Frau wie du das macht, ist es aber viel, viel schöner. Man sollte auch hier das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden.

Arzthelferin Biggi:
"Du hast das wieder so schön gesagt, dann laß mal sehen bzw. fühlen"...Sie tastet intensiv beide ab. "Das sind ja wirklich prächtige Dinger."


Siggi:
"Da ist auch viel Sperma drin. Und das will unbedingt raus. Möglichst bald ! "


Biggi:
"Ja, wenn das ein Notfall ist, muß ich natürlich helfen. Zog den Katheter wieder langsam raus + machte den blow job."


Siggi:
"Das nenn ich Service !  Und das tut verdammt gut. Aber möchte gleichzeitig deine Hygiene-Region kennenlernen."
Umgehend kniete Sie auf der Untersuchungs-Liege - den prächtigen Hintern auf Siggi´s verdutztem Gesicht. "So, mein lieber, jetzt leck mich...im...Arsch !  

"Nichts lieber als das, meine Schöne ! "
Und beide geilten sich aneinander auf, bis Siggi´s Sperma Biggi´s Mundhöhle füllte.


Viele Patienten + fast alle Helferinnen standen vor der Tür. Eine von ihnen riß die Türe auf: "Kommt ihr aber heute noch raus ? Euer überlautes Stöhnen hat uns alle angelockt."   


Biggi:
"Verdammt, hätte ich doch die Türe abgeschlossen ! "


Und Siggi zunächst ganz cool:
"Nur nicht nervös werden, Schätzchen - nur nicht nervös werden. Es gibt viel Schlimmeres. Ist doch nur der Neid, gelle ? "


Biggi:
"Schämt ihr euch nicht ?! Ihr dreht euch alle um, wenn ich bis 3 gezählt habe. 1...2...+...3 ! Und alle gehorchen augenblicklich.


Siggi, jetzt doch etwas verärgert:
Peinlich...peinlich...ich sage euch. Seid ihr Voyeure oder Spanner oder was ? Habt ihr nichts anderes zu tun ? "


Ein "Mutiger", noch immer mit dem Rücken zur Türe:
"Doch, knutschen + singen...3...4" ...und alle vor der Türe singen: "Was kann der Sigesmund dafür, daß er so schön ist...der Siggi ist nun mal ein großer Kavalier..."


Siggi:
"Ja...danke, danke, ihr Lieben...Frau Wolf führt mir noch den neuen Dauer-Katheter ein und dann ist auch hier Ende der Sendung. Und...das bleibt ja alles unter uns...alles."


Die 2 Urologen stehen im Türrahmen + einer von ihnen:
"Das klappt wohl nicht mehr, Herr Dingsbums !  Da haben wir auch noch ein Wörtchen mitzureden." ...



 
( WIRD FORTGESETZT )

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harry Schloßmacher).
Der Beitrag wurde von Harry Schloßmacher auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.10.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

In allen Facetten von Florentine Herz



Erkenntnisse über unseren WESENSKERN (Gefühle, Traumata, Macht - Schuld, Unabhängigkeit, Psyche) führen uns zu einem ganzheitlichen Bezug zu unserem KÖRPER (Zellbewusstsein, Lebensführung, Ernährungspsychologie, Energiearbeit etc.); unser GLAUBE wird vertieft (Frieden, Weltverständnis, Sinnsuche, Bewusstsein), und schließlich wird der ganzheitliche Bezug zu unserem HANDELN angeschnitten (Empowerment etc.).

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Harry Schloßmacher

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

#ÖKO-FLUCH--Teil-1----Auch eine Fee läßt mal die Sau raus von Harry Schloßmacher (Sonstige)
Sex ist eigentlich... von Christiane Mielck-Retzdorff (Humor)
Armalite von Gary Shaw (English Stories)