Heinz-Walter Hoetter

Eine seltsame Rattengeschichte

Es fiel mal eine Männchenratte von einer hohen Dachlatte runter auf eine harte Kellerplatte. Eine große Beule sie danach an ihrem Kopfe hatte.

 

Da sprach die Weibchenratte zur Kopf verbeulten Männchenratte: „Bist du ein Schwachmate?“ Warum springst du Depp von der hohen Dachlatte runter auf die harte Kellerplatte und nicht gleich daneben auf die weiche Fußmatte?“

 

Die Männchenratte war ganz platte: „Ach Weibchenratte, ich ja keine Chance hatte. Ich rutschte runter von der hohen Dachlatte und schlug dann mit dem Kopfe auf die harte Kellerplatte. Die weiche Fußmatte daneben ich nicht gesehen hatte. Also ist dein Rattenehegatte doch kein Schwachmate, sondern eine unverschuldete Unfallratte.“

 

Die Weibchenratte, die kein Einsehen hatte, sah hinauf nach oben zur hohen Dachlatte.

 

Du bist und bleibst ein Schwachmate. Die hohe Dachlatte, die glatte, wo niemand von uns je einen sicheren Halt hatte, musste ausgerechnet du beklettern. Oh Mann, du bist vielleicht ne dumme Ratte!“

 

Wie gemein von dir, Weibchenratte! So was sagt man nicht zu seinem eigenen Rattenehegatte. Ich wollt ja auch nicht auf die glatte Latte. Doch wurde ich bedrängt von Alabasterratte, der alten, lüsternen Fregatte. Sie wollte, dass ich sie begatte. Ich lief davon über die glatte Dachlatte und fiel dann hinunter auf die harte Kellerplatte. Ich war selbst ganz platte. Willst du mir jetzt noch immer an die Krawatte?“

 

Oh nein, mein allerliebster Rattenehegatte. Du bist mein Held und kein Schwachmate. Welch eine Schlappe für deine dumme Weibchenratte. Verzeih, ich einen falschen Eindruck von dir hatte. Und Alabasterratte, die alte geile Nimmersatte, die werfe ich von der hohen Dachlatte runter auf die harte Kellerplatte. Das hat sie nun davon, die abgetakelte Fregatte.“

 

ENDE

 

©Heinz-Walter Hoetter

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mein Weihnachten von Eveline Dächer



Geschichten und Gedichte zur Weihnachtszeit.
Geschichten, im milden Kerzenlicht zu lesen,
in denen man sich wieder findet, weil sie erlebt wurden,
Geschichten von gestern und heute
Gedichte, die zum Besinnen und Nachdenken anregen,
einfach ein Büchlein, das man nicht wieder aus der Hand legen möchte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiergeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Er kommt immer wieder von Heinz-Walter Hoetter (Unheimliche Geschichten)
Courage von Engelbert Blabsreiter (Tiergeschichten)
Der alte Mann und der Hund von Engelbert Blabsreiter (Besinnliches)