Harry Schloßmacher

UN-Migrat.Pakt:Gefährl.BlankoscheckFürNachfolg.Generationen?



 

Bereits jetzt ersichtliche Kern-Mängel des UN-Migrationspaktes:


Es gibt keine Asylanten/Flüchtlingsaufnahme-Obergrenzen für die Unterzeichner-Staaten - so würde in Deutschland auch die bayerische alsbald zur Makulatur !
Es wird auch davon ausgegangen, daß jedes Land an der massenhaften Migranten-Aufnahme interessiert ist. Dies ist aber schon heute nicht der Fall !


 
Das ganze läuft auf einen ewigen gigantischen Verteilungs-Bahnhof hinaus, den nur gewisse Kreise als Lösung

des sich potenzierenden Überbevölkerungs-Problems sehen
... und nicht die dringend erforderliche Reduzierung der

Weltbevölkerung  ! !   



Spätestens bei demnächst  8/9  Milliarden Menschen hört dieser "Verteilungs-Spaß" nämlich auf, weil selbst ein weltweiter Migrationspakt dann an nationale Aufnahmekapazitäten stößt. Also ist ein globaler Verteilungs-Schlüssel bereits im Ansatz falsch, weil nicht zukunftsfähig !  Da muß sich die Weltgemeinschaft schon etwas Besseres einfallen lassen.


 
 Wer ist schon so dumm und unterschreibt heute einen völlig unklaren Zukunfts-

Migrationszahlen-Blankoscheck ? !



Und wer will wirklich, daß sich unsere nachfolgenden Generationen ohne Ende mit Migrationsfragen/Problemen beschäftigen/rumplagen müssen ? ?  Das ist aber mit Sicherheit zu erwarten, wo es bereits heute ein alles dominierendes TOP-Thema ist.  Es läßt sich z.Z. schon erahnen, welche Probleme/Bereiche da dringender und existenzieller sind. Jene werden unsere volle Zuwendung + gewaltige Kraftanstrengungen erfordern ...


 
Machen wir uns nichts vor:
Dieser Migrations-Pakt ist nur ein Versuchs-Ballon, der bereits bei etwaigen Anfangs-Erfolgen schnell durch härtere Maßnahmen ergänzt wird. Bin mir sicher, daß jetzt schon einige in den Startlöchern stehen (Bestimmt auch "Doof-Deutschland"), die dann bald das Ganze gesetzlich sanktionieren ! !   Deshalb auch hier:


 
" Wehret den Anfängen ! " ...einer zumindest fragwürdigen Entwicklung


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harry Schloßmacher).
Der Beitrag wurde von Harry Schloßmacher auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedichte der Liebe. Geliebt und gehaßt von Barbara Priolo



Von Liebe und Verletzlichkeit sprechen die Gedichte Barbara Priolos in immer neuen,überraschenden Variationen. Sie benennen die Süße erwachender Zuneigung, die Inbrunst fraulichen Verlangens nach Zärtlichkeit, und sie wissen zugleich von herber Enttäuschung, von Trennung und Leid des Abgewiesenwerdens. Deswegen aufhören zu lieben wäre wie aufhören zu leben. ** Das Schönste ist,was man liebt **, bekennt die griechische Lyrikerin Sappho auf Lesbos. Diese Einsicht-aus beselingender und schmerzlicher Erfahrung wachsend-ist Ausgangspunkt der sapphischen Dichtungen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Harry Schloßmacher

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

15 schwer erfüllbare Wünsche an die Zauber-Fee von Harry Schloßmacher (Sonstige)
SICHTBARE KÜSSE von Christine Wolny (Sonstige)
Manitoba-zweiter Teil - Thompson von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)