Lisa Marie Kormann

Unverhofftes Glück

Als ich schon eine längere Zeit im Restaurant saß, kam auf einmal ein Mann ins Lokal und mir blieb wirklich fast die Luft weg. Eigentlich glaubte ich nie an `Liebe auf den ersten Blick´, aber beim Anblick dieses Mannes schlug mein Herz sofort einige Takte schneller.
Plötzlich drehte er sich kurz zu mir um und bemerkte mich allein am Tisch. Auch er war ohne Begleitung im Restaurant und kam letztendlich, nachdem er keinen Platz gefunden hatte, an meinen Tisch und fragte, ob er sich dazusetzen könne.
„Natürlich“, sagte ich und lächelte ihn vorsichtig an. Als er sich bedankte, lächelte er schließlich zurück und ich genoss diesen Anblick. Es war nicht nur sein Lächeln, das mir so sehr an ihm gefiel. Er hatte einfach wunderschöne Augen und eine schöne Haarfarbe. Dazu kam, dass er an diesem Abend ein weißes Hemd trug, etwas, dass ihn noch attraktiver erscheinen ließ. Schließlich gab es meiner Meinung nach kein schöneres Kleidungsstück für Männer.
„Wie heißt du?“, fragte er nun.
„Lilian Sorina. Wie ist dein Name?“
„Ich heiße Fabian!“
„Du bist richtig hübsch. Du hast richtig schöne Augen.“, sagte ich ihm schließlich und genoss daraufhin wieder seine hübschen Augen und das schöne Lächeln.
„Danke. Du bist aber auch sehr attraktiv!“
„Danke, süß von dir.“, lächelte ich zurück und mein Herz pochte noch verrückter als vorhin.
„Ich lade dich noch auf einen Drink ein. Was möchtest du?“
„Danke, ich nehme einen Solero-Cocktail.“
Als uns die nette Kellnerin unsere Getränke auf den Tisch stellte und wir gleichzeitig nach unseren Gläsern griffen, berührten sich kurz unsere Hände und ich merkte daraufhin ein Kribbeln im Bauch, hoffte, dass die anderen Gäste das nicht zu sehr merkten. Was würden die denken?
„Fabian, warum bist du ohne Begleitung hier?“, wollte ich nun wissen.
„Meine Frau hat mich vor ein paar Tagen verlassen. Wieso bist du alleine hier?“
„Meine Freundin ist zurzeit im Urlaub und ich wollte einfach mal ausgehen.“
„Hast du keinen Mann, der dich begleitet?“
„Nein, schon ein paar Jahre habe ich keine Beziehung mehr. Er hat mich unter Druck gesetzt und wollte nur mein Geld haben.“, erzählte ich und sah Fabian´s betroffenes Gesicht.
„So ein Mann hat dich auch nicht verdient. Das tut mir Leid!“
„Ist schon gut. Es ist auch schon ein paar Jahre her.“
„Trotzdem. So etwas vergisst man nicht so leicht.“, war Fabian´s Reaktion.
„Sollen wir gleich noch etwas im Park spazieren gehen?“, schlug Fabian vor.
„Ja, gerne!“
Als wir durch den Eingang gingen, nahm Fabian ganz langsam meine Hand in seine.
Nach einer Runde um den großen Ententeich setzten wir uns auf eine Holzbank, die direkt am Teich war.
Fabian nahm mich in den Arm und ich genoss seine Nähe, was er schließlich auch merkte.
„Lili, ich möchte dich gerne küssen, wenn du möchtest!“
„Natürlich möchte ich.“ Süß, dass er mich Lili nannte, obwohl wir uns heute erst kennenlernten.
Unsere Lippen berührten sich sanft und ich konnte sein Aftershave riechen.
„Du hast schöne weiche Lippen und du riechst gut.“, sah ich ihm in seine hübschen Augen.
Wir saßen noch einige Minuten so da, bevor ich Fabian meine Adresse nannte und er mich nach Hause brachte. Sofort tauschten wir unsere Telefonnummern aus und verabredeten uns gleich für das kommende Wochenende. Zum Abschied küssten wir uns nochmal und wünschten uns eine gute Nacht.

Auf den Tag genau drei Jahre nach unserem unverhofften Kennenlernen heirateten wir auf Sylt. Heute sind wir noch genauso glücklich und mittlerweile stolz auf unsere drei Kinder.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Lisa Marie Kormann).
Der Beitrag wurde von Lisa Marie Kormann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Aus dem Leben eines kleinen Mannes von Swen Artmann



Karl Bauer führt ein glückliches Leben – doch leider sieht er das ganz anders. Und so lässt der 46-jährige Finanzbeamte und Reihenhausbesitzer keine Gelegenheit aus, um diesem Dasein zu entfliehen. Dass er dabei von einem Malheur ins nächste steuert, ist fast vorprogrammiert.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Romantisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Lisa Marie Kormann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein jähes Ende von Lisa Marie Kormann (Thriller)
Ein bisschen Liebe von Klaus-D. Heid (Romantisches)
Pilgerweg X III. von Rüdiger Nazar (Reiseberichte)