Sebastian Nokelsky

DER KLEINE CLOWN AUS DEM ZIRKUS

Die kahlen Bäume und die vereisten Fenster zeigten, dass der Herbst zu Ende ging. Sura brachte einem Gast noch einen Kaffee. Obwohl das Geschäft gut lief, hatte sie, nach dem Tod ihres Mannes große Sorgen. Mit ihrem bescheidenen Stübchen verdiente sie gerade mal so viel Geld, um die Miete und die Schule für ihre Kinder bezahlen zu können. Trotzdem arbeitete Sura immer freundlich und versuchte alles um etwas zu sparen.
Heute hat ihr Sohn Geburtstag und sein einziger Wunsch ist es, mit seiner jüngeren Schwester in den berühmten Wanderzirkus Romodus zu gehen. Zur letzten Vorstellung vor der Winterpause. Aber das Ersparnis von Sura reichte nicht für drei Eintrittskarten. Es war nicht genügend Geld da, um ihren Kindern diese Freude machen zu können. Verzweifelt und mit Tränen in den Augen spülte sie das Geschirr ab. Plötzlich hörte sie lautes Gerede und lief aus der Küche vor zur Kasse. Alle Gäste waren verwundert und sehr aufgeregt. Eine unbekannte Person, kaum größer als ein Kind stand an der Heizung um sich zu wärmen. Das Gesicht, so wie der Rest des Körpers, verdeckt unter einer alten, zerlumpten Jacke mit Fell. Niemand wusste wer das ist. Nicht mal Sura, die in der Stadt aufgewachsen war. Viele Fragen schossen durch den Raum. Wer ist das? Wo kommt der her? Warum setzt er sich nicht an einen Tisch? Sura versuchte ihre Gäste zu beruhigen. Aber die Leute redeten immer weiter. Besonders über die lustig aussehende Mütze der kleinen Person. Es dauerte nicht lange und einer fing an den Fremden zu beschimpfen. Als es immer schlimmer würde ging Sura vorsichtig mit der kleinen Person hinter in die Küche zum warmen Ofen. Trotz der Empörung der Leute gab Sura ihm eine heiße Tasse Tee. „Das ist sehr nett von ihnen, aber ich habe leider kein Geld dabei.“ sagte er. „Sie müssen dafür nicht bezahlen.“ erwiderte Sura. Die kleine Person öffnete seine Jacke und klappte den gefütterten Kragen runter. Sura schaute überrascht, als ein Clown sie anlächelte. Dankbar nahm er die Tasse, setzte sich neben dem Ofen und trank langsam den heißen Tee.
Zum Nachmittag verließ der letzte Kunde das Stübchen und Sura musste sich beeilen, denn es war an der Zeit ihre Kinder von der Schule abzuholen. Sie stellte noch schnell die schmutzigen Tassen in das Spülbecken und bemerkte, dass der kleine Clown nicht mehr da war. Nur die ausgetrunkene Tasse befand sich noch auf dem Ofen. Als Sura diese zu den anderen in das Becken legte, entdeckte sie eine Zirkus Karte in der Tasse. Freier Eintritt für drei Personen zur heutigen Vorstellung, mit so viel Popcorn und Zuckerwatte wie man essen kann.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sebastian Nokelsky).
Der Beitrag wurde von Sebastian Nokelsky auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Wichtel und das Schwein der Waisen von Holger Gerken



In diesem ironischen Fantasy-Roman begeben sich der Wichtel Puck und der Rabe Muhugin auf die Suche nach der Goldenen Waldsau, die Trolle von ihrer Waldlichtung gestohlen haben. Dabei durchqueren sie Schauplätze und treffen auf Figuren, denen wir so ähnlich schon in verschiedensten Abenteuerromanen und –filmen begegnet sind. Aber irgendetwas ist immer ein bisschen anders als bei den bekannten Originalen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder- und Jugendliteratur" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Sebastian Nokelsky

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DER KLEINE CLOWN IST GEPLATZT von Sebastian Nokelsky (Kinder- und Jugendliteratur)
Pinkes von Lara Otho (Kinder- und Jugendliteratur)
SICHTBARE KÜSSE von Christine Wolny (Sonstige)